Hallo, Du hast Fragen oder suchst Infos über Istrien?
Unsere Mitglieder helfen Dir gerne, einfach kostenlos anmelden
  ACHTUNG: Super Angebot nur für Foren-Mitglieder
3 % Rabatt bei Unterkünften über Booking.com jetzt buchen & sparen
 
Willkommen im Forum Istrien Live
      
Bewertung unserer User:
Istrien Live Bewertung:
4.8 / 5 (21274 Votes)


Zurück   Istrien Live - DAS ᑕ❶ᑐ Forum für Istrienurlauber > Allerlei > Der Aufreger der Woche

Der Aufreger der Woche
Was einem so alles aufregt.
Neues, Interessantes und Nachrichten aus aller Welt.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 17.07.2018, 18:10
Lutz, im Istrien Forum
Lutz offline
Admin
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: Frankenthal/Pfalz
Beiträge: 3.649
Standard Russland muss "Pussy Riot" entschädigen

Der Auftritt in der Moskauer Erlöserkathedrale machte die Aktivistinnen von "Pussy Riot" schlagartig berühmt - und zu russischen Staatsfeindinnen. Das Urteil: zwei Jahre Haft. Dafür muss Russland nun Entschädigung zahlen.

Die Verurteilung von drei Mitgliedern der Protestgruppe "Pussy Riot" nach einem Auftritt in einer Moskauer Kirche verstößt gegen die Menschenrechte. Russland muss den Frauen Entschädigung zahlen. Das entschied der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg (EGMR).
2012 waren die Aktivistinnen der Protest-Punk-Band in der Moskauer Erlöserkathedrale aufgetreten und hatten mit einem "Punkgebet" gegen Wladimir Putin demonstriert. Russische Richter hatten die Frauen dafür zu zwei Jahren Haft verurteilt. Eine von ihnen kam jedoch bereits nach wenigen Monaten frei.


Auftritt von Pussy Riot in der Moskauer Kathedrale am 21. Februar 2012

Verletzung der Meinungsfreiheit und Demütigung
Die Straßburger Richter halten die Strafen für unangemessen streng. Die Meinungsfreiheit sei damit verletzt worden, urteilten sie. Außerdem seien die Frauen während ihres Prozesses gedemütigt worden, indem sie in von Sicherheitsleuten abgeschirmten Glaskästen aussagen mussten. Russische Richter hätten zudem die fünf Monate lange Untersuchungshaft der Frauen unzureichend begründet. Russland muss nun je 16.000 Euro Schmerzensgeld an zwei der Frauen zahlen, der anderen stehen 5000 Euro zu. Außerdem haben die drei Aktivistinnen Anspruch auf 11.760 Euro Schadenersatz.
Gegen das Urteil können sowohl Russland als auch die "Pussy Riot"-Aktivistinnen binnen drei Monaten vorgehen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag in Istrien Live
Tabak wurde "unsichtbar" - Kroatien hat die Tabakwaren ganz versteckt Konni Kroatien: Neues - Interessantes - Sonstiges 6 04.01.2014 09:57
Meteoriten-Hagel in Russland: "Ein Knall, Splittern von Glas" Lutz Der Aufreger der Woche 0 15.02.2013 12:40
Neue Folgen "Kroatien" und "Moldawien" Konni Kroatien: Neues - Interessantes - Sonstiges 0 19.12.2012 09:45
Filmtipp: Dokumentation "Meer riecht frei", 25.07.12 23:40 Uhr Bayerisches Fernsehen Konni Kroatien: Neues - Interessantes - Sonstiges 0 22.07.2012 18:03
Was ist denn aus Snoopy geworden oder "Das Ende eines Überfliegers?" Rdnrw Tierschutz in Kroatien, Anreise mit Haustieren 3 28.05.2010 14:44



Uhrzeit auf Istrien Live in WEZ +2. Es ist jetzt 09:41 Uhr.



Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.©