Hallo, Du hast Fragen oder suchst Infos über Istrien?
Unsere Mitglieder helfen Dir gerne, einfach kostenlos anmelden
  ACHTUNG: Super Angebot nur für Foren-Mitglieder
3 % Rabatt bei Unterkünften über Booking.com jetzt buchen & sparen
 
Willkommen im Forum Istrien Live
      
Bewertung unserer User:
Istrien Live Bewertung:
4.8 / 5 (20263 Votes)

Pula Forum Augustustempel
  #1  
Alt 23.01.2011, 16:50
Wolfram, im Istrien Forum
Wolfram offline
Admin
Interesse: Istrien - Kvarner Bucht - Nord- und Mitteldalmatische Adria
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: Wilhelmsfeld / Rhein-Neckar-Kreis
Beiträge: 4.781
Standard Insel Cres

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Cres01.jpg
Hits:	41
Größe:	42,8 KB
ID:	3310 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Cres02.jpg
Hits:	37
Größe:	60,4 KB
ID:	3311 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Cres03.jpg
Hits:	34
Größe:	80,4 KB
ID:	3312 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Cres04.jpg
Hits:	34
Größe:	63,6 KB
ID:	3313


Insel Cres

Cres ist mit 405,78 km² Fläche die größte der Kvarner Inseln aber mit nur ca. 3.300 Einwohnern dünn besiedelt. Im Gegensatz zu allen anderen Kvarner Inseln verläuft Cres in Nord-Süd Richtung.

Cres erreicht man vom Festland mit der Autofähre Brestova-Porozina oder von Valbiska auf der Insel Krk nach Merag. Mit dem Ausbau der Straße Porozina-Mali Lošinj wurde in den letzten Jahren dem wachsenden Tourismus Rechnung getragen. Der „Gorice“ ist mit 648 Meter der höchste Berg der Insel. Der große Süsswassersee „Vransko jezero“ (Vraner See) dient als Trinkwasserreservoir für Cres und Lošinj, der Zugang zum See ist streng verboten. Der Bewuchs der Insel ist sehr karg und besteht überwiegend aus Macchia. Auf der Insel sind Gänse- oder Weißkopfgeier und Adler beheimatet.

In der Antike bildeten Cres und Lošinj eine einzige Insel, die Apsyrtides Insel. Überreste der Gradina-Kultur beweisen, dass sie schon in der Vorzeit besiedelt war. Ab dem 16. Jh. v. Chr. befand sich Cres unter der Herrschaft der Liburner, einem kriegerischen Seefahrervolk. Sie gaben der ersten Inselstadt den Namen – Absorus (Osor). Nachdem die Insel durch den 11 Meter breiten Kanal geteilt wurde, hieß der größere Teil Cres, genannt nach der Stadt Crepsa, der kleinere Teil hieß Osor. Beide Inselteile wurden zu Beginn unserer Zeitrechnung zuerst von den Römern besiedelt, dann eroberten Mongolen das Hinterland. Da sich auf Cres schon mehrere Siedlungen und die stark befestigte Stadt Osor befanden, mussten sich die Kroaten auf der kleinen Insel Osor ansiedeln. Diese Insel war mittlerweile von Wald und Gestrüpp überwuchert, die einstigen römischen Villen verlassen und verwahrlost. Dieser Zustand brachte ihr den Namen Lošinj (loš = schlecht) ein. Bis ins 11. Jh. unterstanden Cres und Lošinj der Herrschaft von Byzanz, verwaltungsmäßig wurden sie seit dem Jahr 1000 von Venedig kontrolliert. 1102 fielen Cres und Lošinj wieder an Kroatien und 1409 endgültig an Venedig. Bis zum 15. Jh. war Osor die Hauptstadt beider Inseln und Bischofssitz.


Die wichtigsten Orte auf Cres

Cres

Der heutige Hauptort der Insel ist die Stadt Cres. Sie liegt an der Westküste in einer tief ausgeschnittenen Bucht. Von der einst venezianischen Stadt sind heute leider nur noch ein Wehrturm, 2 Tore und Mauerfragmente erhalten. Die Pfarrkirche Sv. Marija mit dem freistehenden Turm stammt aus dem 15. Jh. Die älteste Kirche der Stadt ist aber die romanisch-gotische Isidor-Kirche aus dem 14. Jh. In der Nähe des Stadthafens befindet sich der Hauptplatz der Stadt mit Stadttor, Uhrturm, Loggia und dem Rathaus. Im Stadtmuseum sind viele ethnografische, kulturhistorische und archäologische Exponate zu betrachten. Nördlich der Stadt befindet sich das Franziskaner-kloster mit der Kirche Sv. Franjo aus dem 14. Jh., nicht weit davon steht ein Benediktinerkloster, in dem Ikonen aus dem 15. Jh. aufbewahrt werden.

Im Osten der Stadt befindet sich die große ACI-Marina mit ca. 460 Liegeplätzen und einer Bootstankstelle.

Osor -> Insel Lošinj

Beli

Der Ort war ursprünglich eine Fluchtburgsiedlung aus antiker Zeit und wegen seiner strategisch günstigen Lage ein bedeutender Ort der Insel Cres. Über eine römische Brücke, die bis heute gut erhalten blieb, gelangt man in den Ort. Die Brücke überspannt einen ca. 12 Meter breiten Bergeinschnitt. An der höchsten Stelle steht die Pfarrkirche aus dem 18. Jh. In der Antike nannte man Beli „Caput Insulae“, diesen Namen hat das Umweltschutzzentrum Eco-Centar Caput Insulae übernommen. Es ist ein nichtstaatlicher Verein, der die Betreuung und Registrierung der Geier seit 1993 übernommen hat und dort auch verletzte Geier und Jungtiere versorgt. Das Zentrum ist in einer ehemaligen Schule untergebracht, die auch ein kleines Museum beherbergt, das über die Geschichte Belis, Cres und Lošinj informiert und einen Überblick über die Tier- und Pflanzenwelt der Insel gibt.

Lubenice

Über einer wunderschönen Sandbucht und mit traumhafter Aussicht über das Meer thront hoch oben auf einem Felsen die alte Fluchtburgsiedlung Lubenice. Der Ort ist über 3500 Jahre alt und war einst eine Piratenfestung.

Valun

Dieses kleine Fischerdörfchen mit seinen alten Gebäuden und der schönen Bucht wurde durch die Fernsehserie „Der Sonne entgegen“ bekannt. Im Zentrum des Ortes steht eine kleine Kirche, die wegen der dort befindlichen „Tafel von Valun“ sehenswert ist. Diese Tafel enthält eine lateinische und glagolitische Inschrift aus dem 11. bis 12. Jh. Die in der Sakristeiwand eingemauerte Tafel gilt als das älteste kroatische Sprachdenkmal. Der Ort ist für den Autoverkehr gesperrt, Fahrzeuge müssen am Ortsrand auf einem kostenpflichtigen Parkplatz abgestellt werden.

Martinšćica

Martinšćica liegt in einer großen Bucht und bietet viele Bademöglichkeiten. Der Ort lockt wegen seinem Campingplatz „Slatina“ und dem Jachthafen viele Touristen an.


Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Lubenice.jpg
Hits:	46
Größe:	61,8 KB
ID:	3314 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Osor.jpg
Hits:	43
Größe:	36,8 KB
ID:	3315 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Valun.jpg
Hits:	40
Größe:	64,9 KB
ID:	3316 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bucht.jpg
Hits:	43
Größe:	80,3 KB
ID:	3309

Wir danken Willi für die Bereitstellung seiner Bilder

Konni und Wolfram
Thema geschlossen

Stichworte
apsyrtides, autofähre, benediktinerkloster, campingplatz, cres, hafen, insel, kroatien, kvarner bucht, lubenice, marina, valun
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag in Istrien Live
Cres oder Krk an Pfingsten Christine Istrien Ostküste und Kvarner Bucht 4 02.03.2015 21:17
Insel Unije Konni Ortsinfos Ostküste und Kvarner Bucht 0 11.12.2013 16:39
Camping baldarin auf cres thassoslio Camping in Kroatien / Istrien 2 17.09.2012 09:05
Insel Cres - von Drago Karlo Wolfram Bildershows 0 15.09.2011 08:03
Die Inseln des Absyrth – Cres und Lošinj Konni Rätsel, Sagen, Mythen und Bräuche 1 29.12.2010 19:39



Uhrzeit auf Istrien Live in WEZ +2. Es ist jetzt 00:41 Uhr.



Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.©
Istrien - Live für Google mit einem Klick bewerten: