➤ Istrien Live - DAS Istrienforum
Tipp - Videomaut:
A10 Tauern Autobahn
Karawankentunnel A-SLO
Formular Enter Croatia

Notruf Polizei: +385 192
Notruf Feuerwehr: +385 193

Zurück   ➤ Istrien Live - DAS Istrienforum > Allerlei, Infos Lustiges und Sonstiges > Der Aufreger der Woche

Hinweise

Der Aufreger der Woche
Was einem so alles aufregt.
Neues, Interessantes und Nachrichten aus aller Welt.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 04.02.2013, 12:25
Lutz, im Istrien Forum
Lutz offline
Admin
Kroatien-Profi
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: Frankenthal/Pfalz
Beiträge: 5.080
Standard Fesselballone gegen Terroristen !?!

Die US-Hauptstadt soll künftig von einem Paar Fesselballonen vor Angriffen aus der Luft geschützt werden. Die Fluggeräte mit der praktischen Kurzbezeichnung JLENS (Joint Land Attack Cruise Missile Defense Elevated Netted Sensor) sollen bodengestützte Radarstationen beim Aufspüren und bekämpfen von Eindringlingen in den Luftraum um Washington D.C. unterstützen. Der Einsatz soll am 30. September beginnen und ist zunächst für eine Dauer von drei Jahren geplant, berichtet Reuters.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	fesselballon.jpg
Hits:	26
Größe:	35,0 KB
ID:	3496

Die rund 74 Meter langen Fesselballons werden im Auftrag des US-Verteidigungsministeriums von dem Rüstungs- und Elektronikkonzern Raytheon entwickelt. Die JLENS-Ballons werden fest an mobilen Bodenstationen verankert und sollen bis zu 30 Tage ununterbrochen in der Luft bleiben und mit ihrem Rundum-Radar anfliegende Objekte bereits ab einer Entfernung von 550 Kilometern erkennen können. Bei anderen fliegenden Luftüberwachungssystemen, wie den AWACS-Flugzeugen, seien die Betriebskosten um 500 bis 700 Prozent höher, wirbt Raytheon für JLENS.

Bisher allerdings habe die Entwicklung bereits zwei Milliarden Dollar verschlungen, als der Hersteller im September 2012 den ersten erfolgreichen Abschuss eine Marschflugkörpers durch ein Paar JLENS-Ballons meldete. Wie vorgesehen hatte einer der Ballone das Zielfluggerät entdeckt und dessen Daten an den zweiten weitergereicht. Der hatte dann eine Rakete ins Ziel gelenkt.

Aufgrund von Zweifel an der praktischen Nutzbarkeit des Systems sind die Mittel für die Entwicklung der JLENS-Technik von den USA drastisch gekürzt worden. Statt ursprünglich geplanter 14 JLENS-Fesselballons muss sich das Militär auf absehbare Zeit mit den zwei Paaren begnügen, die bald Washington beschützen können. Immerhin kommt ein solches Pärchen auch auf einen Systempreis von 450 Millionen Dollar.

Umso schmerzlicher dürfte es für das Militär sein, dass einer der teuren Fesselballons bei einem Unglück in North Carolina zerstört wurde. Offenbar hatte sich ein in der Nähe verankertes Luftschiff bei schlechtem Wetter von seinem Ankermast gelöst und den Ballon gerammt.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag in Istrien Live
Fausthieb gegen den Weihnachtsmann Lutz Der Aufreger der Woche 1 12.01.2017 20:31
Terroristen - oder Touristen ?!? Lutz Der Aufreger der Woche 5 07.08.2015 17:42
Landgericht München stellt Verfahren gegen Ecclestone gegen Geldauflage ein Konni Der Aufreger der Woche 4 21.08.2014 17:58
Ina-Mol. Beschwerde gegen Kroatien bei EU Konni Kroatien: Neues - Interessantes - Sonstiges 0 29.06.2014 16:36
EU: Defizitverfahren gegen Kroatien Konni Kroatien: Neues - Interessantes - Sonstiges 2 11.12.2013 14:17

Uhrzeit auf Istrien Live in WEZ +1. Es ist jetzt 16:13 Uhr.



Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.©
Wir haben etwas gegen Aerosole: iCovir UVC Luftreiniger - Aerosole, Corona Viren, Covid-19