Hallo, Du hast Fragen oder suchst Infos über Istrien?
Unsere Mitglieder helfen Dir gerne, einfach kostenlos anmelden
  ACHTUNG: Super Angebot nur für Foren-Mitglieder
3 % Rabatt bei Unterkünften über Booking.com jetzt buchen & sparen
 
Willkommen im Forum Istrien Live
      
Bewertung unserer User:
Istrien Live Bewertung:
4.8 / 5 (19677 Votes)

Pula Forum Augustustempel

Zurück   Istrien Live - DAS ᑕ❶ᑐ Forum für Istrienurlauber > Allerlei > Der Aufreger der Woche

Der Aufreger der Woche
Was einem so alles aufregt.
Neues, Interessantes und Nachrichten aus aller Welt.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 02.05.2018, 16:48
Lutz, im Istrien Forum
Lutz offline
Admin
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: Frankenthal/Pfalz
Beiträge: 3.460
Standard Anarchie in Deutschland

In einer Flüchtlingsunterkunft haben etwa 200 Migranten die Abschiebung eines Kongolesen mit Gewalt verhindert. Weil keine Unterstützung in Sicht war, brachen die Beamten die Aktion ab. Der Mann ist seitdem verschwunden.

Rund 200 Migranten haben die Abschiebung eines Kongolesen aus einer Flüchtlingsunterkunft in Baden-Württemberg mit Gewalt verhindert. Die Polizei musste die Aktion in Ellwangen nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur in der Nacht zum Montag abbrechen, weil die Situation für die drei Streifenwagenbesetzungen zu gefährlich war. Unterstützung durch andere Polizeikräfte war nicht in Sicht, da die Organisation und Anfahrt dafür mehrere Stunden gedauert hätte.

Demnach umringten die Afrikaner die Streifenwagen und bedrängten die Polizisten. Ein Security-Mitarbeiter wurde von den Migranten als Mittelsmann beauftragt, den Beamten ein Ultimatum zu unterbreiten: Die Polizei müsse dem 23 Jahre alten Kongolesen binnen zwei Minuten die Handschellen abnehmen, andernfalls würden sie die Pforte stürmen. Er wurde daraufhin von den Handschellen befreit. Der 23-Jährige soll nun untergetaucht sein.

www.rp-online.de/panorama/deu...-aid-1.7550649
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.05.2018, 17:29
doktorgatte, im Istrien Forum
doktorgatte offline
Moderator
 
Kroatien Fan seit: 16.11.2015
Ort: Karlsfeld
Beiträge: 320
Standard

So was geht gar nicht...

Gott sei Dank hat die Polizei geantwortet!

Was heute geschah...


Zitat:
Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
In einer Flüchtlingsunterkunft haben etwa 200 Migranten die Abschiebung eines Kongolesen mit Gewalt verhindert. Weil keine Unterstützung in Sicht war, brachen die Beamten die Aktion ab. Der Mann ist seitdem verschwunden.

Rund 200 Migranten haben die Abschiebung eines Kongolesen aus einer Flüchtlingsunterkunft in Baden-Württemberg mit Gewalt verhindert. Die Polizei musste die Aktion in Ellwangen nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur in der Nacht zum Montag abbrechen, weil die Situation für die drei Streifenwagenbesetzungen zu gefährlich war. Unterstützung durch andere Polizeikräfte war nicht in Sicht, da die Organisation und Anfahrt dafür mehrere Stunden gedauert hätte.

Demnach umringten die Afrikaner die Streifenwagen und bedrängten die Polizisten. Ein Security-Mitarbeiter wurde von den Migranten als Mittelsmann beauftragt, den Beamten ein Ultimatum zu unterbreiten: Die Polizei müsse dem 23 Jahre alten Kongolesen binnen zwei Minuten die Handschellen abnehmen, andernfalls würden sie die Pforte stürmen. Er wurde daraufhin von den Handschellen befreit. Der 23-Jährige soll nun untergetaucht sein.

www.rp-online.de/panorama/deu...-aid-1.7550649

- - - - -
LG, der Kay
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.06.2018, 15:01
Lutz, im Istrien Forum
Lutz offline
Admin
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: Frankenthal/Pfalz
Beiträge: 3.460
Standard 360.000 Euro für kriminelle "Geflüchtete"

Ende April wollte die Polizei einen Mann aus einem Ellwanger Flüchtlingsheim abschieben und scheiterte am Widerstand der Bewohner. Es folgte ein teurer Großeinsatz.

Die gescheiterte Abschiebung eines Asylbewerbers aus einem Flüchtlingsheim in Ellwangen hatte Ende April bundesweit Aufmerksamkeit erregt. Polizisten fühlten sich durch eine Gruppe von etwa 150 Personen bedroht und zogen sich zurück. Erst ein Großeinsatz in der Landeserstaufnahme machte drei Tage später die Abschiebung möglich. Jetzt liegt die Rechnung für den Einsatz vor.

Die Razzia in Ellwangen hat gut 360.000 Euro gekostet. Das geht aus einer Antwort des Innenministeriums in Stuttgart auf eine Anfrage des AfD-Landtagsabgeordneten Udo Stein hervor, die der "Schwäbischen Zeitung" vorliegt.

Bei dem Großeinsatz mit mehreren Hundert Polizisten wurden Anfang Mai der gesuchte Westafrikaner sowie mehrere mutmaßliche Rädelsführer festgenommen. Inzwischen wurde der Mann nach Italien abgeschoben, wo er zuerst in der EU angekommen war. Im Zuge der Razzia wurden 37 Strafverfahren eingeleitet, sieben Menschen kamen in Haft, neun weitere wurden in andere Einrichtungen verlegt.


https://www.t-online.de/nachrichten/...lingsheim.html

Aber wir haben es ja, und wir schaffen das, Dank niedriger Renten der Senioren die Jahrzente lang in unser Sozialsystem eingezahlt haben und wenn sie jetzt pflegebedürftig werden, selbst schauen müssen wie sie klar kommen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.06.2018, 20:58
Jadran offline
Kroatien-Fan
 
Kroatien Fan seit: 12.01.2010
Ort: NRW
Beiträge: 758
Standard

alle abschieben.

Lebenslanges Einreiseverbot in Deutschland oder in die gesamte EU.

Jadran
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag in Istrien Live
Deutschland verramscht sich Lutz Der Aufreger der Woche 2 01.02.2015 10:51
Mitten in Deutschland Lutz Spass, Witze, Unterhaltung 4 08.10.2013 18:55
Armes Deutschland Eliane Spass, Witze, Unterhaltung 2 16.06.2013 06:47
Tierhasser in Deutschland Eliane Einfach tierisch 0 09.01.2012 09:52
Ich suche nach Deutschland! Lutz Der Aufreger der Woche 9 07.09.2011 21:38



Uhrzeit auf Istrien Live in WEZ +2. Es ist jetzt 20:51 Uhr.



Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.©
Istrien - Live für Google mit einem Klick bewerten: