Hallo, Du hast Fragen oder suchst Infos über Istrien?
Unsere Mitglieder helfen Dir gerne, einfach kostenlos anmelden
  ACHTUNG: Super Angebot nur für Foren-Mitglieder
3 % Rabatt bei Unterkünften über Booking.com jetzt buchen & sparen
 
   

  #1  
Alt 30.12.2009, 16:02
Wolfram, im Istrien Forum
Wolfram online
Admin
Interessen: Istrien - Kvarner Bucht - Nord- und Mitteldalmatische Adria
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: Wilhelmsfeld / Rhein-Neckar-Kreis
Beiträge: 4.941
Standard Pula

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMGP2751.jpg
Hits:	38
Größe:	63,0 KB
ID:	3136 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2009_1001Hkst0166.jpg
Hits:	39
Größe:	67,8 KB
ID:	3137 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMGP5449.jpg
Hits:	36
Größe:	71,1 KB
ID:	3138 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMGP5374.jpg
Hits:	36
Größe:	85,8 KB
ID:	3139


Pula

Die Stadt Pula, an der Südwestspitze der istrischen Halbinsel, ist Istriens älteste und größte Stadt und mit über 60.000 Einwohnern wirtschaftliches und kulturelles Zentrum. Die Geschichte Pulas reicht weit in die Vergangenheit zurück.

Auf dem Šandalja-Hügel beim heutigen Flugplatz wurden fast 40.000 Jahre alte Überreste von Menschen, Werkzeugen und Fossilien ausgegraben. Gegen Ende des 2. Jh. v. Chr. machten die Römer das heutige Pula zu einer Militärkolonie, deren Blütezeit jedoch erst unter Kaiser Augustus begann. „Colonia Julia Pola Pollentia Herculanea“ wurde mit 30.000 Einwohnern zum wichtigsten Verwaltungszentrum und zur wichtigsten Hafenstadt des römischen Istriens. Dann ereilte Pula das Schicksal des übrigen Istriens und kam unter ostgotische, byzantinische und fränkische Herrschaft. Mitte des 12. Jh. wurde die Stadt von den Venezianern erobert. 1379 siegte die genuesiche über die venezianische Flotte und zerstörte die Stadt. Dennoch blieb Pula bis Ende des 18. Jh. in venezianischer Hand, verlor aber jegliche Bedeutung. Danach übernahm Österreich-Ungarn die Herrschaft. Diese Herrschaft dauerte bis zum Ende des 1. Weltkrieges, danach fiel Pula an Italien. Deutsche Truppen besetzten während des 2. Weltkrieges die Stadt, doch schon 1945 wurde sie von Titos Partisanen zurückerobert, blieb aber „Zankapfel“ zwischen Italien und Jugoslawien. 1947 kam Pula endgültig an die Republik Jugoslawien.

Viele historische Bauwerke sind in Pula erhalten. Die „Porta Aurea“, das goldene Tor, wurde ca. 30 v. Chr. für die Familie der Sergier errichtet und in die Stadtmauern integriert. Im 19. Jh. wurde die alte Stadtmauer leider abgerissen und nur das prachtvolle Tor blieb erhalten. Zwischen dem 2. Jh. v. Chr. und dem 14. Jh. n. Chr. wurde der Augustustempel erbaut. Dieser Tempel war der Göttin Roma und Kaiser Augustus gewidmet. Nordöstlich des Hafens erhebt sich das riesige Amphitheater, das unter Kaiser Augustus erbaut und unter Kaiser Vespasian (69-79 n. Chr.) erweitert wurde. Es bot Platz für ca. 23.000 Menschen. Dort wurden vor allem Gladiatoren- und Raubtierkämpfe durchgeführt. Die Kathedrale der „Heiligen Maria“ wurde im 15. Jh. auf den Resten eines Jupitertempels erbaut. Der getrennt stehende Glockenturm wurde erst später, im 18. Jh. vollendet. Ein Rundgang durch Pula ist wechselvolle Geschichte auf Schritt und Tritt.

Pula, wohl die „heimliche Hauptstadt Istriens“, ist aber trotzdem jung geblieben. Künstlertreffen, Cafebars und Shops findet man in der lebendigen Innenstadt Haus an Haus. Am wohl größten Markt Istriens bieten die einheimischen Bauern und Fischer ihre Waren an. Und auch die antike Arena erwacht im Sommer wieder zum Leben und wird als Theater- und Konzertbühne genutzt. Der internationale Flughafen, der große Industriehafen und die ACI-Marina Pulas tragen ebenfalls zum regen Leben der Stadt bei.

Hier geht es zur virtuellen Stadtrundfahrt

Wind- und Wettervorhersage Pula

Touristeninfo Pula


Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMGP5457.jpg
Hits:	37
Größe:	67,5 KB
ID:	3140 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMGP5424a.jpg
Hits:	35
Größe:	53,7 KB
ID:	3141 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMGP2733.jpg
Hits:	45
Größe:	85,2 KB
ID:	3142 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMGP5360.jpg
Hits:	37
Größe:	54,8 KB
ID:	3143


Pula, als Istriens größte Stadt, war eigentlich immer die Hauptstadt Istriens, bis der erste kroatische Präsident Dr. Franjo Tudman sich entschlossen hat, Pazin (Mitteburg- so wurde Pazin in der K&K Zeit genannt) zur istrischen Hauptstadt zu ernennen. Der Grund war einfach, seine damals führende Partei HDZ hat nur in Pazin die Mehrheit gewonnen.

Die früheren und der heutige Bürgermeister von Pula, kämpften und kämpfen heute noch dafür, dass Pula wieder die istrische Hauptstadt wird. Bisher leider erfolglos, denn die HDZ-Partei hat immer noch die Mehrheit im Parlament.



Webcam Pula, Giardini

- - - - -
Beste Grüße aus dem schönen Odenwald

Wolfram

Wer seine Ansicht mit anderen Waffen als denen des Geistes verteidigt,
von dem muss ich voraussetzen, dass ihm die Waffen des Geistes ausgegangen sind!

(Otto von Bismarck)

Thema geschlossen

Stichworte
altstadt, amphitheater, arena, flugplatz, hafen, istrien, marina, pula
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Uhrzeit auf Istrien Live in WEZ +2. Es ist jetzt 07:55 Uhr.



Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.©