Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 18.01.2010, 12:24
Eliane, im Istrien Forum
Eliane offline
Moderatorin
Interesse: Tierschutz, Urlaubspfoten e.V.
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: Frankenthal in Rheinland-Pfalz
Beiträge: 1.486
Standard 08 - Welche Krankheiten kommen in Kroatien vor?

Zwei tolle Informationsseiten über parasitäre Infektionskrankheiten bei Tieren möchte ich Euch nicht vorenthalten. Hier wird sehr ausführlich informiert über: Parvovirose, Ehrlichiose, Babesiose oder Piroplasmose, Hepatozoonose, Leishmaniose und Dirofilarien als Auslöser der Herzwurmerkrankung.

Der Verein Parasitus Ex e.V. hat wahnsinnig viel Material zu den o.a. Krankheiten zusammengetragen und auf der vereinseigenen Webseite veröffentlicht. Man arbeitet derzeit schon an der neuen Internetpräsenz www.parasitosen.com/, die aber erst noch mit Inhalten gefüllt werden muss.

Dr.rer.nat. Torsten J. Naucke hat mit seinen Seiten zu Leishmaniose und anderen wie er es nennt *Neue Erkrankungen im Mittelmeerraum* ebenfalls umfassende Informationen zusammengefasst - Prädikat: lesenswert!

Wir möchten wirklich keine Panik machen, dass jetzt jedes Tier aus dem Mittelmeerraum ein erhöhtes Risiko hat, diese Krankheiten in sich zu tragen. Eher das Gegenteil ist der Fall, denn laut unserem Tierarzt Dr. Henri Hajster wurden in den letzten Jahren im Raum Pula keine Fälle von Leishmaniose, Ehrlichiose, Babesiose bekannt. Dirofilarien kommen jedoch vor, die Krankheit wurde von Italien eingeschleppt, und man sollte, wenn man einen Hund mit nach Hause nehmen möchte, darauf testen lassen*. Verantwortungsvolle Tierbesitzer sollten dennoch über diese Risiken informiert sein, zumal die Aussage der Forschung lautet, dass bisher der 45. Breitengrad (liegt in etwa auf der Höhe der Stadt Rovinj) als nördliche Grenze für die Verbreitung der Leishmaniose anzunehmen ist.

Eliane

*Die Diagnose kann durch eine mikroskopische Untersuchung von Kapillarblut oder einen Knott-Test auf Mikrofilarien erfolgen, die Nachweissicherheit beträgt aber nur etwa 75 %. Der Antigennachweis im Serum ist ebenfalls erst ein halbes Jahr nach der Infektion, mit der Freisetzung von Mikrofilarien sicher. Für den Nachweis existiert ein immunochromatographischer Schnelltest (Speed DIRO), der derzeit ca. 30,00 EUR kostet (Stand 03.2010).
Quelle: Wikipedia

- - - - -
Tierschutz in Deutschland und Kroatien > www.urlaubspfoten.de


Geändert von Eliane (18.01.2010 um 13:48 Uhr)