Einzelnen Beitrag anzeigen
  #21  
Alt 12.04.2019, 12:03
Konni, im Istrien Forum
Konni offline
Super-Moderatorin
Interessen: Istrien - Dalmatien - Geschichte und Mythen
Kroatien-Profi
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: im schönen (sym)badischen Odenwald
Beiträge: 5.161
Standard

12.04.2019 -was geschah heute vor .... Jahren?


12.4.1981: Erster Start der amerikanischen Raumfähre Columbia
Erster Start der amerikanischen Raumfähre »STS-1« Columbia. Sie ist das erste wieder verwendbare Raumfahrzeug und soll Erdsatelliten in die Erdumlaufbahn bringen oder zurückholen sowie komplette Laboratorien ins All befördern. Die Columbia verglüht am 1. Februar 2003 beim Wiedereintritt in die Atmosphäre.


12.4.1961: Juri Gagarin - erster Mensch im Weltall
Der sowjetische Kosmonaut Juri Gagarin ist der erste Mensch im Weltall. Das Raumschiff »Wostock« startet um 9:07 Uhr Moskauer Zeit. Nach der Erdumrundung erfolgt 108 Minuten später die erfolgreiche Landung in der Nähe von Saratow an der Wolga. Der Luftwaffenmajor wird zum Nationalhelden, seine Pioniertat wird vor allem von der Sowjetunion als Sieg des Sozialismus gefeiert.


12.4.1957: Foderung von Atomwissenschaftler auf Verzicht auf atomare Bewaffnung
18 führende deutsche Atomwissenschaftler - darunter Max Born, Otto Hahn, Werner Heisenberg und Carl Friedrich von Weizsäcker - fordern die Bundesregierung in dem »Göttinger Manifest« zu einem Verzicht auf die atomare Bewaffnung der Bundeswehr auf. Am 23. April warnt der Friedensnobelpreisträger Albert Schweitzer über Radio Oslo mit seinem »Appell an die Menschheit« vor den atomaren Gefahren.


Geburtstage und Todestage:

*12.4.1956: Herbert Grönemeyer
Deutscher Musiker und Schauspieler. Er komponierte Musik zu Dramen Shakespeares und zum Stück "Groß und klein" von Botho Strauß, bevor er mit dem Album "4630 Bochum" seine Karriere als deutscher "Rock-Superstar" begründete. Große Aufmerksamkeit erreichte er mit seiner Rolle als Leutnant Werner in Wolfgang Petersens "Das Boot".


*12.4.1948: Joschka Fischer
Deutscher Politiker, Bundesaußenminister a. D. Er begann sein politisches Engagement in der 1968er-Studentenbewegung. Als Abgeordneter der Partei "Die Grünen" wurde Fischer 1983 in den Deutschen Bundestag gewählt. Zwei Jahre später wurde er hessischer Minister für Umwelt und Energie. Als bundesweit erstes Kabinettmitglied der Grünen machte er damals durch seinen Auftritt in weissen Turnschuhen und Sportsakko auf sich aufmerkam. Fischer war in der von Kanzler Gerhard Schröder geführten rot-grünen Koalition Außenminister.


+12.4.1945: US-Präsident Franklin Delano Roosevelt gestorben
In Warm Springs (Georgia) stirbt der US-Präsident Franklin Delano Roosevelt (1882-1945), der einzige Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika (seit 1933), der dreimal wiedergewählt wurde und damit mehr als 10 Jahre im Amt war.


*12.4.1933: Montserrat Caballé (+6.10.2018)
Spanische Opernsängerin. Die Sopranistin Montserrat Caballé sang bereits im Alter von sieben Jahren ihre ersten Bach-Kantaten. Sie gilt sie als eine der besten Belcanto-Sängerinnen der Welt. Ihre Vorliebe galt den lyrischen und dramatischen Partien aus den Opern von Mozart, Bellini oder Verdi, wobei sie sich auch in der Welt des Rock&Pop im Duett mit Freddie Mercury z.B. "Barcelona", sicher zu bewegen wusste


*12.4.1928: Hardy Krüger
Deutscher Schauspieler und Schriftsteller. Mit fünfzehn Jahren wurde er vom Film entdeckt. Nach zwölf Jahren Bühnenerfahrung wechselte er endgültig zum Film. In 75 Filmen spielte er die Hauptrolle u.a in so kuriosen Filmen wie dem Western "Potato-Fritz" an der Seite des Fußballspielers Paul Breitner. Hardy Krüger begann Anfang der 1970er Jahre zu schreiben. Beispiele dafür sind das Kinderbuch "Sawimbula" oder der Roman "Wer stehend stirbt, lebt länger".


+12.4.1912: Clara Barton gestorben
Die amerikanische Krankenschwester, Lehrerin und Philanthropin Clara Barton, die Gründerin des Amerikanischen Roten Kreuzes stirbt. Auf den Schlachtfedern des Amerikanischen Bürgerkrieges (1861-1865) hatte sie die verwundeten Soldaten - unabhängig von ihrer Herkunft - gepflegt sowie Hilfslieferungen organisiert. Während des Deutsch-Französischen Krieges (1870/71) war sie in Straßburg und Paris tätig.


*12.4.1909: Lionel Hampton (†31.8.2002)
US-amerikanischer Jazz-Musiker. Lionel Hampton wurde als Schlagzeuger, Pianist, Sänger und Vibraphonist in der Jazz-Szene sehr populär. Weltberühmt wurde "Hamp" mit dem Vibraphon, als er sich 1936 Benny Goodman anschloß. 1940 gründete er sein eigenes Orchester. Das "Lionel Hampton Orchestra" wurde zu der amerikanischen Big Band überhaupt.


*12.4.1801: Joseph Lanner (†14.4.1843)
Österreichischer Komponist, Erfinder des Wiener Walzers. Joseph Lanner war Leiter eines stadtbekannten und beliebten Orchesters, zu dem auch Johann Strauss Vater gehörte. Die beiden Musiker hatten sich in der Kapelle des damals populären Michael Pamer angefreundet. In späteren Jahren trennte sich Strauss wieder von Lanner. Von Lanners zahlreichen Kompositionen blieb nur ein Bruchteil erhalten.






- - - - -
Viele Grüße aus dem schönen Odenwald
Konni






MEER GEHT IMMER!
Könnte man das Meer einpacken und mitnehmen, hätte ich die Adria schon längst bei mir Zuhause!



Mit Zitat antworten