➤ Istrien Live - DAS Istrienforum
Tipp - Videomaut:
A10 Tauern Autobahn
Karawankentunnel A-SLO
Formular Enter Croatia

Notruf Polizei: +385 192
Notruf Feuerwehr: +385 193

Zurück   ➤ Istrien Live - DAS Istrienforum > Tipps zu Restaurants, Freizeit, Sport, Bootfahren, Natur uvm. > Kulinarisches Kroatien, Restaurants, Weine, Rezepte uvm. > Gastronomie Istrien

Hinweise

Gastronomie Istrien Hier finden sie empfehlenswerte Restaurants und Konobas in Istrien

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 17.12.2009, 17:49
Lutz, im Istrien Forum
Lutz offline
Admin
Kroatien-Profi
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: Frankenthal/Pfalz
Beiträge: 5.080
Daumen hoch Südspitze, Pomer, Konoba Istriana, Amalija und Milan

Mitten in Pomer, zwischen Medulin und Premantura, liegt die Konoba Istriana. Hier gibt es vorzugsweise istrianische Spezialitäten, frischer Fisch und hervoragende Steaks!

www.istrien-live.com/forum/sh...28&postcount=1

https://www.konoba-istriana.com/html


Bravo!



Konoba Istriana wurde von 250 Reisenden als "Ausgezeichnet" bewertet






Geändert von Lutz (09.07.2019 um 20:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.05.2011, 23:22
Ritschi, im Istrien Forum
Ritschi offline
Kroatien-Fan
 
Kroatien Fan seit: 23.12.2009
Ort: Bruckmühl
Beiträge: 1.472
Standard

Auf der Seite von Tripadvisor konnte man folgende Bewertungen zur Konoba Istriana lesen, zwei aktuelle aus dem Jahr 2011. Rückschlüsse auf möglichweise bekannte Personen sind rein zufällig !

“Gemütliche Gaststätte mit einheimischem Flair”
5 von 5 Sternen
Bewertungsdatum: 2. Mai 2011

Wie schon bei unserem letzen Aufenthalt in der Region haben wir auch diesmal die Konoba Istriana in Pomer besucht. Über den Winter wurde der Gastraum etwas renoviert und die neuen Lampen verbreiten eine angenehme Atmosphäre. Die Karte hat sich zum letzten Jahr nicht verändert, jedoch bietet Milan saisonale Spezialitäten an, wie zur Zeit z.B. frische Wildspargelgerichte.

Gerade jetzt wenn es abends doch noch sehr frisch wird ist der Platz vor dem Kamin urgemütlich und daher begehrt. Wer zu spät kommt muss daher an einen der Nachbartische ausweichen. Grössere Gesellschaften finden im Nebenraum Platz, sodass der eigentliche Gastraum immer Gemütlichkeit ausstrahlt. Neu in diesem Jahr ist ein ganz vorzüglicher Rotwein (Tafelwein) der offen angeboten wird und zu einem unglaublich günstigen Preis. Hier macht es einfach Spass nach dem Essen noch sitzen zu bleiben und ein weiteres Gläschen zu trinken. Als Geheimtipp kann man den BISKA empfehlen, einen einheimischen Schnaps den ich nirgendwo besser bekommen habe.

Fazit:
Hier lohnt sich auch die Anfahrt nach Pomer aus den umliegenden Ferienorten Premantura, Medulin oder Pula!





“einmalig!”
5 von 5 Sternen
Bewertungsdatum: 13. Apr 2011

was amalija und milan kerniat in ihrer kleinen, urgemütlichen konoba im touristisch (gottseidank) kaum erschlossenen dorf pomer bieten, ist wirklich aussergewöhnlich!
amalija's ursprüngliche istrianische küche ist ein wahrer genuss für alle, die das echte, das reine bevorzugen, die bei aufwändigen gerichten ebenso wie bei einfachen speisen qualität erwarten und auch zu schätzen wissen.
milan's service passt dazu perfekt: freundlich, verbindlich, stets bemüht, dem gast das allerbeste angedeihen zu lassen, lässt er jeden besuch hier zu einem runden erlebnis werden, das verwöhnt.
dass man hier in jeder beziehung etwas besonderes für sein geld bekommt, spricht sich herum - und so ist es sommers inzwischen aussichtslos, abends ohne reservierung einen platz auf der überschaubaren terasse zu bekommen.




Ein Englisch sprechender Gast schrieb: ( 16. Aug. 2010 )( Google-Übersetzter )
Nach dem Essen in einer Reihe von Restaurants in der Gegend Medulin mit größter Enttäuschung, fanden wir endlich einen authentischen istrischen Restaurant mit ausgezeichneter Küche, großen Wert auf Tradition, Gastfreundschaft, gute Musik, eine freundliche, informelle noch exzellenten Service. Milan has travelled the world as a maitre on cruises with his wife as a chef and have finally decided to come back home. Mailand hat die Welt als Maitre auf Kreuzfahrten mit seiner Frau als Köchin gereist und haben schließlich beschlossen, nach Hause zu kommen. Their Konoba is definitely the best venue between Medulin and Premantura. Ihre Konoba ist definitiv der beste Ort zwischen Medulin und Premantura. They are real professionals. Sie sind echte Profis. We ate there the last 3 nights of our holiday. Wir aßen dort in den letzten 3 Nächte unseres Urlaubs. The Istrain ham and Cheese are wondeful, so is their lamb under the bell - lamb and potatoes cooked for hours in a pan covered with a terracotta bell: pure heaven. Die istrischen Schinken und Käse sind wondeful, so ist ihr Lamm unter der Glocke - Lamm und Kartoffeln für Stunden in einer Pfanne mit einem Terrakotta-Glocke bedeckt gekocht: reine Himmel. truly scrumptious is also the beef fillet and the pasta with truffles. wirklich lecker ist auch das Rinderfilet und die Nudeln mit Trüffeln. We did not quite like the Tartare beef - a bit too rich. Wir wussten nicht recht, wie der Tartare Rindfleisch - ein bisschen zu fett. I will definitely go back one day. Ich werde definitiv wieder ein Tag zu gehen. There are all the seafood/fish dishes to try. Es werden alle Meeresfrüchte / Fisch zu versuchen.

( Quelle der Bewertungen / Text: www.tripadvisor.de/Restaurant...20-Istria.html


Ritschi
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.06.2011, 09:56
Wolfram, im Istrien Forum
Wolfram offline
Admin
Interessen: Istrien - Kvarner Bucht - Nord- und Mitteldalmatische Adria
Kroatien-Profi
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: Wilhelmsfeld / Rhein-Neckar-Kreis
Beiträge: 6.134
Standard Südspitze, Pomer, Konoba Istriana von Milan

Konoba Istriana in Pomer

Wer in der Hauptstraße durch Pomer am Ortsausgang in Richtung Banjole an der Konoba Istriana vorbeifährt, ahnt nicht,
was ihm an kulinarischem Genuss entgeht.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMGP3221.jpg
Hits:	48
Größe:	95,5 KB
ID:	2029 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMGP3222.jpg
Hits:	50
Größe:	73,4 KB
ID:	2030 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMGP3223.jpg
Hits:	49
Größe:	54,8 KB
ID:	2031 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMGP3227.jpg
Hits:	48
Größe:	68,0 KB
ID:	2032

Schon zu Hause hatte Lutz uns von dieser Konoba vorgeschwärmt und wir hatten uns daher für den 26. Mai mit ihm dort verabredet. Nachdem wir einen sehr ereignisreichen Tag mit Lutz verbracht hatten (Besuch in Pula und auf Kap Kamenjak) fuhren wir dann am späten Nachmittag zur Konoba Istriana, auf die wir natürlich sehr gespannt waren. Schon der erste Eindruck bestätigte die Erzählungen von Lutz. Nach einem sehr herzlichen Empfang durch Milan, dem Wirt, machten wir es uns erst einmal auf der Terrasse bequem und bestellten uns etwas zu trinken. Dann fuhren Lutz und ich zum Aerodrom Medulin, wo Lutz einen Rundflug vereinbart hatte. Da Konni nicht mitfliegen wollte, blieb sie in der Konoba. Unsere Rückkehr verzögerte sich allerdings um gut 2 Stunden, da unser Rundflug durch Bauarbeiten auf dem Aerodrom erheblich später als vereinbart begann. Über den Rundflug werde ich separat berichten.



Inzwischen hatte sich der Hunger stark gemeldet und so war ich recht froh, nach dem Flug wieder in der Konoba Istriana anzukommen. Hier hatte Milan die Wartezeit für Konni mit einem Teller eingelegter Sardellenfilets „verkürzt“ und auch wir bekamen nun die Speisekarte. Lutz empfahl uns „Pedoće Lutz“, pikante Miesmuscheln nach einem Rezept von Milan und Lutz, die wir dann auch bestellten.




Pedoće "Lutz"

Und diese waren absolut lecker – auch der Wein und der Verdauer, ein alter Biska, „auf Haus“ war super. Nach dem Essen erzählte uns Milan, dass er ausschließlich istrianische Produkte und Erzeugnisse in seiner Küche verarbeitet. Am Nebentisch bestellten 4 junge Leute eine istrische Spezialität, „Tatarski Biftek“. Da dieses Gerichtes direkt am Tisch vor den Augen der Gäste zubereitet wird fragte ich, ob ich dies fotografieren darf. Gäste und Wirt waren einverstanden und so wurde ich Zeuge einer Zeremonie der besonderen Art.




„Tatarski Biftek“ - die Zutaten








„Tatarski Biftek“ - für die jungen Pärchen liebevoll zu einem Herzen geformt

Später wurde an einem anderen Tisch noch eine Pfanne mit Brancin (Wolfsbarsch) und Kartoffelscheiben serviert, ebenfalls ein „Augenschmaus“.

Brancin in der Pfanne mit Kartoffelscheiben

Rundum war´s ein sehr schöner und gemütlicher Abend, voller kulinarischer Genüsse!

Schon in der darauf folgenden Woche hatten wir uns mit Kimba (Gisela) bei Milan verabredet. Nachdem wir tagsüber Opatija, Lovran und einen weiteren Teil der Ostküste besichtigt hatten, freuten wir uns sehr, ein weiteres Forumsmitglied kennenzulernen. In der Konoba Istriana angekommen, erwartete uns eine weitere Überraschung. Am Stammtisch saß Milan mit 2 uns unbekannten Gästen. Als Milan uns begrüßte sprach mich der Mann am Stammtisch an: „Wolfram???“ Erstaunt sagte ich: „Ja“ und er stellte vor: „Ritschi und meine Frau, Anette“.
Mit dieser Begegnung hatten wir natürlich überhaupt nicht gerechnet und so war die Freude groß auch Ritschi und Annette einmal kennenzulernen.





Noch größer wurde unsere Freude, als uns Milan eine Auswahl istrischer Wurst-, Schinken- und Käsespezialitäten sowie einen Teller eingelegter Sardellen und Strandfenchel spendierte.



Nachdem später Kimba angekommen war, gab es noch einmal ein großes „Hallo“. Nun gingen wir an´s eigentliche Abendessen und wieder folgten wir einer Empfehlung von Lutz: „Probiert unbedingt „Meer aus der Pfanne!“ und versucht, die Zubereitung zu fotografieren.“
Und Milan erlaubte mir – bis auf ein paar „Küchengeheimnisse“ – in der Küche alles in Bildern "festzuhalten".





Was uns dann Milan aus der Küche servierte war ein kulinarischer Höhepunkt unseres Urlaubs. Ein absoluter "Insider-Tip", bisher nicht auf der Speisekarte zu finden!


Filet von Brancin und Dorade, Teile von Kalmar und Oktopus, Mies- und Herzmuscheln sowie 2 Scampi in einer tiefen Pfanne in Weißweinsud gegart





Nach dieser Köstlichkeit, einem Abend mit netten Foris und dem „Verdauer auf´s Haus“ machten wir uns auf den Heimweg nach Poreč,
mit der Gewissheit in unserer letzten Urlaubswoche noch einmal hierher zu kommen.

Bei diesem Treffen waren Kimba mit Ehemann und Lutz schon bei Milan.
Nach herzlicher Begrüßung bestellten wir erst einmal Getränke und Essen, diesmal entschieden wir uns für „Hausmannskost“, istrische Würste mit frittierten Kartoffelscheiben und gemischten Salat. Und dann ist es passiert!!! Ich habe vergessen zu fotografieren!!!
Konni behauptet: „Vor lauter Fressgier!“ Tzzz, tzzz, tzzz!!! Aber wenigstens vom Salat ist ein Bild vorhanden



Auch ohne Bild - die istrischen Würste waren „ein Gedicht“, würzig, knackig, istrisch - einfach lecker!

Wieder war es ein schöner unterhaltsamer Abend, mit Hauptthema „Tierschutz, Hunde und Katzen“.

Nach einem „letztem Absacker“ in der Konoba und der Gewissheit im nächsten Istrien Urlaub bestimmt wieder in die Konoba Istriana zu kommen um lecker zu essen verabschiedeten wir uns.



Fazit: ...... rund 130 km Poreč – Pomer – Poreč sind uns für die Konoba Istriana nicht zu weit!!!

- - - - -
Beste Grüße aus Wilhelmsfeld
Wolfram

Wer seine Ansicht mit anderen Waffen als denen des Geistes verteidigt,
von dem muss ich voraussetzen, dass ihm die Waffen des Geistes ausgegangen sind!

(Otto von Bismarck)

Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.06.2011, 13:37
Sessa, im Istrien Forum
Sessa offline
Kroatien-Fan
 
Kroatien Fan seit: 04.01.2010
Ort: Neuhimmelreich
Beiträge: 93
Standard

Ja, das Tartar soll sehr gut schmecken... hab ich mir sagen lassen. Mein Mann ißt es regelmäßig bei Milan. Man muß aber vorbestellen, Milan kauft das Fleisch immer frisch ein. Auch seine Peka ist zu empfehlen. Zum Nachtisch gibts dann bei uns Panna Cotta .. hhmm lecker.
Im Winter gibts es immer Brotscheiben mit Olivenöl über dem offen Feuer geröstet. Eigentlich brauch ich dann nichts mehr.
Von allen hier in Pomer kocht Milan am besten.

Viele Grüße aus Pomer
Sessa
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.06.2011, 15:36
Ritschi, im Istrien Forum
Ritschi offline
Kroatien-Fan
 
Kroatien Fan seit: 23.12.2009
Ort: Bruckmühl
Beiträge: 1.472
Standard

Ja, Wolfram hat ganz recht, es war wirklich eine gelungene Überraschung die uns sehr gefreut hat. Ein wunderbarer Tagesausklang nach einen schönen und heißen Tag am Kap.

Was kann einem schöneres passieren als ganz unerwartet im Urlaub nette Menschen zu treffen mit denen man schon eine Zeit lang zu tun hat, sie aber nicht persönlich kennt.

So saßen wir da alle zusammen aßen feine istrische Köstlichkeiten und plauderten nett. Bei der Verabschiedung war klar, diese Leute muß man unbedingt wieder treffen, Forum verbindet eben.

So freu ich mich schon auf die nächste Gelegenheit auf ein Zusammentreffen mit netten, sympatischen Menschen.....irgendwo in Istrien !


Ritschi
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.06.2011, 16:13
Kimba, im Istrien Forum
Kimba offline
Kroatien-Fan
 
Kroatien Fan seit: 28.06.2010
Ort: Kolbermoor/Bayern
Beiträge: 602
Standard

Bei mir waren es insgesamt drei Treffen in Pomer.
Das erste war mit Konni,Wolfram,Anette und Ritschi
Anhang 1054Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1040287.jpg
Hits:	82
Größe:	84,3 KB
ID:	1055


Das zweite war mit Anette und Ritschi,zufällig war auch Rudi da, der Mann von Sessa
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1040303.jpg
Hits:	142
Größe:	82,7 KB
ID:	1049 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1040304.jpg
Hits:	144
Größe:	72,6 KB
ID:	1050 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1040307.jpg
Hits:	140
Größe:	57,7 KB
ID:	1053
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.09.2011, 13:07
Lutz, im Istrien Forum
Lutz offline
Admin
Kroatien-Profi
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: Frankenthal/Pfalz
Beiträge: 5.080
Standard Beste Konoba in Istrien!

Glas-Istre, die grösste Tageszeitung in Istrien, hat am 24. August berichtet: Von 210 Restaurants in Istrien wurden von den Gästen auf der Bewertungsplattform TRIPADVISOR als beste Lokale in Istrien bewertet:

Porec Tea and Coffee House
Restaurant Monte in Rovinj
und als beste Konoba (einheimisches Restaurant) die Konoba ISTRIANA in Pomer


Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	istriana-800.jpg
Hits:	34
Größe:	84,3 KB
ID:	1281
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.11.2011, 09:00
Kimba, im Istrien Forum
Kimba offline
Kroatien-Fan
 
Kroatien Fan seit: 28.06.2010
Ort: Kolbermoor/Bayern
Beiträge: 602
Standard

Bei unseren letzten Urlaub in Banjole (Okt./Nov.) waren wir wieder einige Male bei Milan.Es waren sehr schöne Abende mit ausgezeichnetem Essen.Tatar, Fioretina, Beefsteak usw.,ich kann mich nie entscheiden.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1040814.jpg
Hits:	76
Größe:	37,6 KB
ID:	1614 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1040816.jpg
Hits:	79
Größe:	44,4 KB
ID:	1615 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1040813.jpg
Hits:	75
Größe:	76,6 KB
ID:	1616

LG:Gisela
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.02.2012, 11:58
Lutz, im Istrien Forum
Lutz offline
Admin
Kroatien-Profi
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: Frankenthal/Pfalz
Beiträge: 5.080
Standard

Für alle Freunde von Milan und Amalija aus der Konoba Istriana in Pomer. Hier ein Bericht in der Tageszeitung GlasIstre




Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.04.2012, 11:20
Lutz, im Istrien Forum
Lutz offline
Admin
Kroatien-Profi
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: Frankenthal/Pfalz
Beiträge: 5.080
Standard HILFE - die Italiener kommen....

Das stand am 20.04 in einer italienischen Zeitung. Ich fürchte bald müssen wir reservieren um überhaupt noch ein Plätzchen bei Milan zu bekommen... ...und man achte mal darauf was wohl besonders geschmeckt hat!

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	konobaistriana.jpg
Hits:	32
Größe:	81,7 KB
ID:	2038


Alla Konoba Istriana la più gustosa “peka”


20 aprile 2012 — pagina 51 sezione: Speciali
KONOBA ISTRIANA POLA (CROAZIA) Pomer 331 Pula 52100 Tel. 00385 (0) 95 904 4004 Chiusura mai in stagione Orario 1/11/23 Prezzo medio 20-50 euro nCoperti: 50 nCarte di credito: le principali nParcheggio: sì nTavoli all’aperto: sì, con 50 coperti di Furio Baldassi Se c’è una cosa che è indubbiamente migliorata negli ultimi anni nella porzione croata dell’Istria, è la viabilità. La famosa “Y” e alcuni lavori dopo la Dragogna che permettono di evitare il vicolo cieco di Castelvenere hanno dato una bella accelerata agli spostamenti da e per la penisola. Pola, tanto per fare un esempio, non è più quella destinazione quasi irraggiungibile, tra provinciali insidiose e cartellonistica improbabile, che era fino a qualche anno orsono. In un’oretta, un’oretta e un quarto si arriva in tutta tranquillità e sicurezza all’ombra dell’Arena. Ed è un bel viaggiare perchè l’area, essendo meno battuta di altre “location” come Umago, Parenzo o Rovigno, può riservarvi anche delle belle sorprese, enogastronomicamente parlando. Una è costituita di sicuro da questa “Konoba Istriana”, che in molti, peraltro, chiamano direttamente col nome del proprietario, Milan. Pomer, la località dove si trova, è sulla punta meridionale della penisola istriana, a 5 km da Pola in direzione di Medulino e Premantura. Con un buon navigatore, ma anche una semplica carta stradale, non potete sbagliare. Milan, che di cognome fa Kerniat, assieme alla moglia Amalija ha costruito negli anni un locale curatissimo, caldo e accogliente. Lo si nota dalla cura dei particolari nella sala, caratterizzata da un bel caminetto, ovviamente usato per le preparazioni in “peka”, sotto la campana, e da un arredamento “bric a brac” che fa quasi più taverna spagnola che istriana. Tipicamente, ruspantemente locale è però l’offerta culinaria: se, vista la zona, vi volete tuffare sul pesce, l’imbarazzo della scelta è totale: scarpene e orate, branzini come piovesse, gli straordinari scampi del Quarnero e finanche tranci di tonno freschissimo costituiscono l’offerta media di un giorno qualunque, con i pedoci in salsa piccante (pedoci alla Lutz) a fungere da specialità della casa. Se invece siete in vena di carne, il manzo, il maiale, il vitello e l’agnello sono qui di casa e finanche il tacchino all’istriana (ripieno di prosciutto e formaggio), sorta di ljublianska autoctona, merita un assaggio. Discorso a parte quando si entra nel territorio, sempre suggestivo, della peka, e cioè della cottura alla brace sotto una campana di metallo. Intanto va detto che viene realizzata per minimo quattro persone e va ordinata, almeno fuori stagione, con almeno 24 ore di preavviso. Decisamente popolare il prezzo della peka che propone assieme vitello, piovra e agnello: siamo sulle 100 kune e a persona e dunque circa 13 euro. Che diventano 10 se ci si limita al più semplice maiale. I prezzi, come potete immaginare, variano parecchio a seconda che ci si dedichi a carne o pesce, con la prima decisamente più a buon mercato, come sempre in Istria. La forbice, in tal senso, può oscillare anche molto, tra i 20 e i 50 euro, soprattutto se ci si vorrà concedere anche qualche buona etichetta di vino regionale, che non manca di certo. ©RIPRODUZIONE RISERVATA

ricerca.gelocal.it/ilpiccolo/.../NZ_51_03.html
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 30.04.2012, 15:05
Lutz, im Istrien Forum
Lutz offline
Admin
Kroatien-Profi
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: Frankenthal/Pfalz
Beiträge: 5.080
Standard

nach den Italienern sind jetzt auch die Japaner in der Konoba Istriana eingefallen:




Ekipa japanske televizije iz Tokija u nedjelju je u svom obilasku Hrvatske posjetila Pomer gdje su u konobi Istriana snimali televizijsku emisiju namijenjenu turistima iz Japana koji dolaze u našu zemlju. Već su obišli Split i Rijeku, a nakon Pomera, koji im je jedino odredište u Istri, posjetit će i Zagreb.

Redatelj Tatsuya Hayashi, snimatelj Tetsuya Shimizu i njihov prevoditelj Mitsuaki Ozora za Hrvatsku su se odlučili, kažu, jer ovdje dolazi sve više japanskih turista.

- Snimamo program za turiste kojem je tema kako putovati vlakom jer Japanci jako vole takav način putovanja. Želimo ih bolje upoznati s Hrvatskom i na taj način je promovirati, a emisija će biti prikazana u lipnju, rekao je Mitsuaki Ozora.



U pomerskoj konobi su im domaćini bili vlasnik Milan Kerniat sa suprugom Amalijom koji su za snimanje pripremili tipična istarska jela, a nakon mesnog i ribljeg predjela najatraktivnija je bila seljačka čripnja s tri vrste mesa: kokoši, kobasicama i prasećom koljenicom, dok je kao desert uslijedila skuta s medom. Atmosferu je dodatno obogatila pulska klapa Porer koju su Japanci neumorno snimali.

Kako je istaknuo Kerniat, japanska ga je ekipa kontaktirala prije četiri dana, a njegovu su konobu pronašli putem interneta. Naime, njegova je konoba na web servisu Trip Advisor, na kojem recenzije postavljaju sami turisti, među ugostiteljskim objektima među prvima u Istri i peta u Hrvatskoj. (Petra LUKEŽ)

GlasIstre
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf glasistre.pdf (101,2 KB, 27x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 30.04.2012, 16:16
Ritschi, im Istrien Forum
Ritschi offline
Kroatien-Fan
 
Kroatien Fan seit: 23.12.2009
Ort: Bruckmühl
Beiträge: 1.472
Standard

Dann wirds aber Zeit daß Milan Schilder aufstellt, damit die Japaner wissen von wo aus
fotografiert wird und wann fotografieren erlaubt ist.



Einen Satz in Japanisch hab ich mir schon gemerkt...

そうでなければ、schebads私を撃つしないでください
Mich bitte nicht fotografieren, sonst schebads...


Ritschi
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 30.04.2012, 18:47
Konni, im Istrien Forum
Konni offline
Super-Moderatorin
Interessen: Istrien - Dalmatien - Geschichte und Mythen
Kroatien-Profi
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: im schönen (sym)badischen Odenwald
Beiträge: 6.748
Standard

Zitat:
Zitat von Ritschi Beitrag anzeigen
Einen Satz in Japanisch hab ich mir schon gemerkt...

そうでなければ、schebads私を撃つしないでください
Mich bitte nicht fotografieren, sonst schebads...Ritschi
Der Satz ist saugut!!! Aber wie wird es ausgesprochen?

Bitte einmal so schreiben, wie man es spricht!

Natürlich in japanisch -
ned dass widder solche Sprich kumme - konnschde net lese, des steht doch drunna

Liebe Grüße

- - - - -

Herzliche Grüße aus dem (sym)badischen Odenwald

Konni



MEER GEHT IMMER!

U SRSU NOSIM MORE


Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 30.04.2012, 19:12
Ritschi, im Istrien Forum
Ritschi offline
Kroatien-Fan
 
Kroatien Fan seit: 23.12.2009
Ort: Bruckmühl
Beiträge: 1.472
Standard

Konni...Link öffnen, rechts in der Seite ist ein Lautsprecher-Icon, drauf klicken und "staunen"....

( man achte auf das "schebads". japanisch dezent und völlig aggressionsfrei )

translate.google.de/#de|ja|Mi...nst%20schebads...
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 18.07.2012, 09:18
Kimba, im Istrien Forum
Kimba offline
Kroatien-Fan
 
Kroatien Fan seit: 28.06.2010
Ort: Kolbermoor/Bayern
Beiträge: 602
Standard

Die Konoba Istriana steht in Pula jetzt auf dem 1. Platz.

LG.Gisela
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
einheimische speisen, gaststätte, konoba, meer aus der pfanne, meeresfrüchte, milan, muscheln, pomer, restaurant
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag in Istrien Live
Südspitze, Pomer, Tripadvisor Auszeichnung für Konoba Istriana Lutz Gastronomie Istrien 37 18.01.2014 14:53
Südspitze, Pomer, Konoba Istriana in Pomer ab sofort Sushi-Lokal! Lutz Gastronomie Istrien 2 28.04.2012 08:51

Uhrzeit auf Istrien Live in WEZ +1. Es ist jetzt 16:52 Uhr.



Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.©
Wir haben etwas gegen Aerosole: iCovir UVC Luftreiniger - Aerosole, Corona Viren, Covid-19