➤ Istrien Live - DAS Istrienforum
Tipp - Videomaut:
A10 Tauern Autobahn
Karawankentunnel A-SLO


Zurück   ➤ Istrien Live - DAS Istrienforum > Tipps zu Restaurants, Freizeit, Sport, Bootfahren, Natur uvm. > Nationalparks, Naturparks, Schutzgebiete

Hinweise

Nationalparks, Naturparks, Schutzgebiete
Plitvice, Kornaten, Velebit, Krka, Mljet, Biokovo, Kap Kamenjak

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 12.09.2023, 16:36
Konni, im Istrien Forum
Konni offline
Super-Moderatorin
Interessen: Istrien - Dalmatien - Geschichte und Mythen
Kroatien-Profi
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: im schönen (sym)badischen Odenwald
Beiträge: 7.254
Standard UNESCO-Weltgeopark Biokovo-Imotski-Seen


Kroatiens neuestes UNESCO-Juwel
Von Norbert Rieger, veröffentlicht am 09.09.2023


Der UNESCO World Geoparks Council kommt einmal im Jahr zusammen, um zu beurteilen, ob neue Anträge den erforderlichen Standards entsprechen. Die Entscheidung wird dem UNESCO-Exekutivrat zur offiziellen Genehmigung vorgelegt.


Die offizielle Aufnahme des Geoparks Biokovo-Imotski-Seen in die Liste der UNESCO-Weltgeoparks wird für April 2024 erwartet.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Geopark.JPG
Hits:	1
Größe:	56,9 KB
ID:	15494


Mit dieser Entscheidung stehen nun die Türen offen, damit der Geopark „Biokovo-Imotski-Seen“ neben dem „Naturpark Papuk“ und dem „Viš-Archipel“ zum dritten UNESCO-Geopark in der Republik Kroatien wird.

Das Ministerium für Wirtschaft und nachhaltige Entwicklung und die Nationale Kommission für UNESCO-Geoparks der Republik Kroatien gratulieren dem Naturpark Biokovo, der Stadt Imotski, allen Gemeinden und Bewohnern dieses Gebiets zu diesem entscheidenden Schritt in Richtung Anerkennung.

Der Geopark Biokovo-Imotski-Seen ist eine bemerkenswerte Region mit einem reichen kulturellen, historischen und natürlichen Erbe. Es verfügt über eine große Vielfalt an Lebensräumen, Pflanzen- und Tierarten und eine beeindruckende Vielfalt an geologischen Formationen, die in verschiedenen Perioden der Erdgeschichte entstanden sind.


Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Blauer See.jpg
Hits:	4
Größe:	97,3 KB
ID:	15493

Eines seiner bemerkenswerten Merkmale ist der Blaue See, der eine elliptische Form und eine Tiefe von 300 bis 500 Metern hat. Der Wasserstand in diesem See schwankt jährlich und erreicht teilweise Tiefen von bis zu 100 Metern. Der Blaue See liegt am Rande der historischen Stadt Imotski und ist ein beliebtes Ziel zum Schwimmen und im Sommer ein beliebter Treffpunkt. Um dorthin zu gelangen, können Sie über einen gewundenen Weg hinabsteigen, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Trockenmauertechnik angelegt wurde.


Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RoterSee2.jpg
Hits:	1
Größe:	75,2 KB
ID:	15496
Der rote See

Ein weiteres bemerkenswertes hydromorphologisches Wunder der Gegend liegt 1,5 Kilometer nordwestlich von Imotski. Dieser tiefe Spalt, umgeben von markanten roten Felsen, enthält teilweise Wasser und trägt seinen Namen zu Recht, da er die purpurnen Farbtöne seiner Umgebung widerspiegelt. Experten halten ihn für eine der tiefsten Wasserspalten Europas und er wurde 1971 zum Naturdenkmal erklärt. Untersuchungen aus dem Jahr 1998 ergaben, dass der Grund des Sees 6 Meter unter dem Meeresspiegel liegt, was ihn als Senke einstuft.


Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Biokovo-Geopark.jpg
Hits:	1
Größe:	69,5 KB
ID:	15492

Biokovo, das höchste Gebirge in der kroatischen Küstenregion, erhebt sich an seinem höchsten Punkt, dem St.-Georgs-Gipfel, auf eine beeindruckende Höhe von 1.762 Metern über dem Meeresspiegel. Seine einzigartige Geomorphologie, außergewöhnliche Artenvielfalt und atemberaubende Landschaften haben zu seiner Ausweisung als geschützter Naturpark geführt. Es ist Teil der ausgedehnten Karstregion der Dinarischen Alpen, die weltweit für ihre ausgeprägten Karstformationen bekannt ist, die eine wichtige klimatische und physische Barriere zwischen den Küstengebieten und der Binnenregion, in der sich die Imotski-Seen befinden, bilden.



Das geologisch und geomorphologisch einzigartige Gebiet des Dinarischen Karsts im Naturpark Biokovo und in der Region Imotski erhält durch diese weltweite Anerkennung einen starken Impuls für die nachhaltige Entwicklung der lokalen Gemeinschaft.






Quelle: 1. Text: Kroatien-Nachrichten
Bilder: aus dem Internet

- - - - -



Herzliche Grüße aus dem (sym)badischen Odenwald,
Konni





MEER GEHT IMMER!

U SRCU NOSIM MORE


Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag in Istrien Live
UNESCO-Liste der Kulturdenkmäler Kroatiens Konni Kroatien: Neues - Interessantes - Sonstiges 6 06.09.2023 17:51
Die Pula-Arena wird sich erneut für die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes bewerben Konni Istrien Südspitze 0 06.09.2023 15:54
Massentourismus schadet UNESCO-Welterbe Konni Kroatien: Neues - Interessantes - Sonstiges 12 22.02.2019 15:16
UNESCO-Liste für immaterielles Weltkulturerbe in Kroatien Konni Kroatien: Neues - Interessantes - Sonstiges 10 20.01.2013 13:37
2 Kulturministerinnen, eine Ausstellung zu Kroatiens Immateriellem UNESCO Kulturerbe Konni Kroatien: Neues - Interessantes - Sonstiges 0 14.03.2012 16:50

Uhrzeit auf Istrien Live in WEZ +1. Es ist jetzt 13:26 Uhr.