✅ - Istrien Live - DAS Istrienforum
RKI: KROATIEN ab So 24.10.21
Hochrisikogebiet
Webcam MedulinWebcam Medulin

Zurück   ✅ - Istrien Live - DAS Istrienforum > Tipps zu Restaurants, Freizeit, Sport, Bootfahren, Natur uvm. > Freizeitaktivitäten

Freizeitaktivitäten
Istralandia, DinoPark Funtana, Aquacolors etc.
Moderation: Doktorgatte

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 06.10.2021, 13:25
Konni, im Istrien Forum
Konni offline
Super-Moderatorin
Interessen: Istrien - Dalmatien - Geschichte und Mythen
Kroatien-Profi
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: im schönen (sym)badischen Odenwald
Beiträge: 6.348
Standard Mit dem Rad auf der neuen Štrika–Ferata von Rovinj nach Kanfanar

Mit dem Rad auf der neuen Štrika–Ferata von Rovinj nach Kanfanar

Der Radwanderweg folgt über 22 Kilometer lang einer stillgelegten Eisenbahn. Ein Tagesausflug oder eine Gelegenheit, ohne Straßenkontakt von Rovinj ins Hinterland zu gelangen

(Thomas Neuhold, 5.10.2021/derStandard.at)




Gute Neuigkeiten für alle radbegeisterten Istrien-Fans: Mit der "Štrika–Ferata" von Rovinj/Rovigno in die Gemeinde Kanfanar/Canfanaro ist derzeit ein neuer Radwanderweg im Entstehen, der das Zeug zum echten Klassiker hat. Die offizielle Eröffnung ist für Ende Oktober 2021 geplant.

Die Touristiker in Istrien haben ja schon seit längerem erkannt, dass der Radtourismus nicht einfach nur die Saison in den Frühling beziehungsweise in den Herbst verlängert, sondern dass das Radpublikum auch zahlungskräftig ist. Und so ist in den vergangenen Jahren ein herzeigbares, gut markiertes Radtourennetz über die Halbinsel gespannt worden – mit viel Erfolg: Der Radtourismus boomt in ungeahntem Ausmaß.


Bequem und autofrei ins Landesinnere

Was lag also näher – ein wenig nach dem Vorbild der legendären Parenzana von Triest nach Poreč/Parenzo – die stillgelegte Bahntrasse zwischen Kanfanar und Rovinj in einen Radwanderweg umzugestalten. Auf die knapp 120 Kilometer der Paranzena kommt die Štrika–Ferata mit ihren 22,3 Kilometern in eine Richtung zwar nicht, aber für einen netten Tagesausflug taugt sie allemal.

Für sportlich ambitioniertere Biker und Bikerinnen bietet sie zudem eine Gelegenheit, von Rovinj aus bequem ins istrische Landesinnere zu gelangen, ohne eine viel befahrene Hauptstraße verwenden beziehungsweise die bisher notwendigen Umwege in Kauf nehmen zu müssen. Von Kanfanar aus bieten sich dann viele weitere Tourenmöglichkeiten auf weniger befahrenen Nebenstraßen an.


Wein, Oliven und Eisenbahnreste

Die Štrika–Ferata folgt exakt der 1876 eröffneten und 1966 stillgelegten Bahnroute von Kanfanar nach Rovinj – einem Seitenarm der Bahnlinie Divača–Pula. Streng genommen war die alte Eisenbahnstrecke 20,5 Kilometer lang. Dass nun knapp zwei Kilometer hinzugekommen sind, ist einem kleinen Umweg geschuldet, der zur Unterführung durch die neu gebaute Autobahn notwendig geworden ist.

Landschaftlich bietet die neue Radroute alles, was die Gegend so hergibt: Weingärten, Olivenhaine, Eichenwälder, Weiden, Macchia und natürlich das bezaubernde Rovinj als Start- beziehungsweise Zielpunkt. Dazwischen sind immer wieder die Relikte der alten Bahnstrecke zu sehen: aufgelassene Bahnhöfe, Bahnwärterhäuschen, Brücken und Bahndämme, Reste von Schwellen und Signalanlagen. Fallweise hängt noch der Geruch der geteerten Holzschwellen in der Luft.


Keine sportliche Herausforderung

Da die – zudem mit unübersehbaren Schildern markierte – Strecke immer exakt der Bahnlinie folgt, ist ein Verirren selbst für absolut Ortsunkundige nur schwer möglich. Sportliche Anforderungen stellen die rund 22 Kilometer nicht: Eisenbahntrassen wurden mit Rücksicht auf die schwachen Lokomotiven im 19. Jahrhundert ohne besonderes Gefälle geplant, auf der Strecke von Rovinj nach Kanfanar sind nur rund 300 Höhenmeter zu überwinden. Mit Autos oder Traktoren muss man nicht rechnen, alle potenziellen Einfahrten sind mit massiven Stahlbügeln geschützt.


Die Štrika–Ferata ist fast fertig

Für Ende Oktober ist – wie eingangs erwähnt – die offizielle Eröffnung geplant. Derzeit präsentiert sich die Strecke noch in halbfertigem Zustand. Von Rovinj aus gesehen führt die Trasse (Startpunkt ist der aufgelassene Bahnhof in der Nordbucht von Rovinj) derzeit (Stand Anfang Oktober 2021) bis kurz vor Rovinjsko Selo, hier fehlen dann noch zwei Kilometer, dann geht es wieder von Žuntići bis Kanfanar, wo man in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs ankommt. Beide Start- und Endpunkte sind mit großen Infotafeln gekennzeichnet, eine Beschreibung der Umgehungsroute für die Unterbrechungsstellen folgt unten im Infokasten.

Dass die Štrika–Ferata noch nicht ganz fertig ist, sollte man auch bei der Wahl des Bikes berücksichtigen. Einige Straßenübergänge sind noch etwas holprig, vor allem aber ist der Abschnitt von Rovinj bis Rovinjsko Selo aktuell nur grob geschottert und auch noch nicht eingefahren. Am besten tritt man also mit einem Mountainbike oder zumindest mit einem stabilen Gravel an. Normale Tourenräder sind auf der Rovinjer Seite ausdrücklich nicht zu empfehlen.


Zitat:
  • Information I: Alle aktuellen Informationen zur Route und zu Veranstaltungen rund um die Štrika–Ferata soll es nach Auskunft des Tourismusbüros Rovinj ab Ende Oktober 2021 auf der Homepage rovinj-tourism.com geben.
  • Information II: Auf der Seite istria-bike.com gibt es alles rund ums Radfahren in Istrien.
  • Radverleih Rovinj: Geeignete Mountainbikes gibt es beispielsweise bei der RM Group in Rovinj.
  • Landkarte: Zur Groborientierung in der Region hat sich die Kompass-Karte Nr. 238, "Istrien", 1:75.000, bewährt. Istria Bike hat die Halbinsel in sieben Radregionen unterteilt, zu jeder gibt es bei den lokalen Tourismusinformationen Radlandkarten in guter Qualität.
  • Umgehungsroute Rovinjsko Selo, von Rovinj kommend: Auf der Štrika–Ferata bis zur Abzweigung "Belvedere" (Aussichtspunkt Limski-Fjord), wo Anfang Oktober 2021 die Strecke endete (siehe Fotogalerie). Hier rechts hinauf auf die Straße nach Rovinjsko Selo (Wegweiser). Im Ort vor der Ampel, die über die Bundesstraße führt, nach links hinunter und dann vor der Unterführung der Bundesstraße wieder nach links. Wichtig ist, nie die Bundesstraße zu queren – weder bei der Ampel noch bei der Unterführung. Man folgt der Straße nun bis Žuntići (Wegweiser), wo man wieder auf die Eisenbahnroute trifft.
  • Umgehungsroute Rovinjsko Selo, von Kanfanar kommend: Bis Žuntići auf der Eisenbahnroute, hier dann nach links auf die große Schotterstraße und bis Rovinjsko Selo. Bei der Unterführung unter der Bundesstraße rechts und gleich wieder nach links durch die Siedlung, bis man die Ampel über die Bundesstraße sieht. Wichtig ist, nie auf die andere Seite der Bundesstraße zu gelangen. Hier rechts bergauf und dann der Schotterstraße folgen bis zur Abzweigung Belvedere (Aussichtspunkt Limski-Fjord, Wegweiser). Hier kurz nach rechts hinunter zur Eisenbahnroute.
  • Hinweis: Die Reise nach Kroatien wurde vom Autor selbst finanziert.
Quelle: derStandard.at / Thomas Neuhold, 5. Oktober 2021


- - - - -

Viele Grüße aus dem (sym)badischen Odenwald
Konni




MEER GEHT IMMER!

Könnte man das Meer einpacken und mitnehmen, hätte ich die Adria schon längst bei mir Zuhause!


Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag in Istrien Live
Anreise von Köln nach Rovinj Valli Zwischenübernachtung 2 31.07.2021 16:36
Nach neuen Corona-Fällen in Istrien: .... außerordentl. Erklärung d. Hauptquartiers Konni Corona Virus Covid-19 in Istrien / Kroatien 3 20.06.2020 14:28
Wer fährt demnächst nach Rovinj? Nemo-Family Anreise nach Kroatien 1 10.05.2018 08:56
Kanfanar Wolfram Ortsinfos Landesinnere 0 03.03.2011 07:13
Geschichte der Eisenbahn zwischen Rovinj und Kanfanar Ictus Istrien Westküste 0 02.05.2010 12:26

Uhrzeit auf Istrien Live in WEZ +2. Es ist jetzt 07:06 Uhr.



Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.©
Wir haben etwas gegen Aerosole: iCovir UVC Luftreiniger - Aerosole, Corona Viren, Covid-19