➤ Istrien Live - DAS Istrienforum
Tipp - Videomaut:
A10 Tauern Autobahn
Karawankentunnel A-SLO
Formular Enter Croatia

Notruf Polizei: +385 192
Notruf Feuerwehr: +385 193

Zurück   ➤ Istrien Live - DAS Istrienforum > Tiere und Tierschutz international (Hunde + Katzen) > Einfach tierisch

Hinweise

Einfach tierisch
Viecherl gibt es überall, nicht nur in Kroatien
Moderation: Eliane

Antwort
 
Themen-Optionen
  #16  
Alt 17.11.2011, 19:40
Konni, im Istrien Forum
Konni offline
Super-Moderatorin
Interessen: Istrien - Dalmatien - Geschichte und Mythen
Kroatien-Profi
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: im schönen (sym)badischen Odenwald
Beiträge: 6.741
Standard

Zitat:
Zitat von Eliane Beitrag anzeigen
....... aber wenn auch nur ein paar diesem schrecklichen Tod so entkommen, war es jeder Aufwand wert!
Ja, das sehe ich auch so, liebe Eliane, und wenn es nur einer wäre. Wichtig ist es doch, dass für die Zukunft mit diesem Töten aufgehört wird.

LG

- - - - -

Herzliche Grüße aus dem (sym)badischen Odenwald

Konni



MEER GEHT IMMER!

U SRSU NOSIM MORE


Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 19.11.2011, 14:00
Eliane, im Istrien Forum
Eliane offline
Moderatorin
Interesse: Tierschutz, Urlaubspfoten e.V.
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: Frankenthal in Rheinland-Pfalz
Beiträge: 1.502
Standard

Offenbar war alles nur ein Fingerzeig der Politiker in der Ukraine, um die Gemüter der ausländischen Tierschützer zu beruhigen, denn das Töten geht weiter. Hier eine erster Eindruck von Maja Prinzessin von Hohenzollern, die gerade aus der Ukraine zurückgekehrt ist.

"Ich bin wieder aus der Ukraine zurück, ausführlicher Bericht folgt. Bitte glaubt nicht, dass das Töten der Hunde aufhört. Aufgrund unsere Proteste und unseres Drucks haben Politiker und Veranstalter große Angst, dass die EM2012 in die Hose geht, daher gab es nun die Aussage, des urkainischen Umweltministers, "er habe die Bürgermeister angewiesen mit dem Töten aufzuhören und Tierheime zu bauen".Das ist eine rein politische Ausage um die Wogen zu glätten, Prosteste zu stoppen, wirtschaftliche Interessen zu wahren. Das hat keine Bedeutung, keine rechtliche Bindung!Die Realltiät sieht anders aus. Das Tierheim in Kiew liegt 80 Km außerhalb der Stadt... dort werden die Tiere nicht adpotiert sondern nach einer Zeit getötet. Schön weit weg von der Stadt, wo es keiner merkt. Der "Bau von Tierheimen" dieser Art hilft den Hunden sicher nicht. Daher bitte weiter prostesieren!"

Quelle: Facebook

Eliane

- - - - -
Tierschutz in Deutschland und Kroatien > www.urlaubspfoten.de

Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 19.11.2011, 15:32
Kimba, im Istrien Forum
Kimba offline
Kroatien-Fan
 
Kroatien Fan seit: 28.06.2010
Ort: Kolbermoor/Bayern
Beiträge: 602
Standard

Da hast Du wahrscheinlich recht.Und das ist nicht nur in der Ukraine so.
LG:Gisela
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 19.11.2011, 15:36
Konni, im Istrien Forum
Konni offline
Super-Moderatorin
Interessen: Istrien - Dalmatien - Geschichte und Mythen
Kroatien-Profi
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: im schönen (sym)badischen Odenwald
Beiträge: 6.741
Standard

Zitat:
Zitat von Janchen Beitrag anzeigen
Es ist schlimm, grausam und schrecklich

Aber glaubt Ihr wirklich, dass das NUR wegen der EM geschieht??

Dort sind sicher schon immer solche Horrortaten verübt worden, aber durch die allgemeine Pressepräsenz kurz vor der EM, kommen Diese Untaten nun ans Licht.

Sonst schaut doch keine S.... in Richtung Ukraine, aber nun sind alle interressiert.

Nicht falsch verstehen, aber ich glaube NICHT, dass diese Tötungen nur wegen der EM passieren.
Ich glaub auch nicht, dass nur wegen der EM die Tiere getötet werden. Aber dadurch wurde es publik und das ist gut so. Man kann nur hoffen, dass viele weiter protestieren und es dann was bringt.

- - - - -

Herzliche Grüße aus dem (sym)badischen Odenwald

Konni



MEER GEHT IMMER!

U SRSU NOSIM MORE


Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 19.11.2011, 16:05
Ritschi, im Istrien Forum
Ritschi offline
Kroatien-Fan
 
Kroatien Fan seit: 23.12.2009
Ort: Bruckmühl
Beiträge: 1.472
Standard

Auslöser dieser Tötungsaktionen, die jetzt durch die Presse erstmals in ganz Europa und der Welt bekannt wurden, war eine Aussage, bzw. eine Frage, vom UEFA-Chef Michel Platini: Was denn all die Hunde hier auf den Strassen zu suchen haben, der im Rahmen einer Delegation das Land besuchte.

Wie bereits vor einigen Monaten berichtet, waren Vertreter der UEFA bei einem Besuch wenig begeistert ob der zahlreichen streunenden und zum Teil aggressiven Hunde auf den Straßen Kiews,

Natürlich gab und gibt es die grausamen Tötungen schon immer. Aber die Aktionen auf Grund der EM sind besonders perfide, zumal die UEFA, wenn auch geringe, Geldmittel zur Verfügung gestellt hat um andere Lösungen zu unterstützen. ( Meiner Meinung nach auch nur "kosmetische" Gründe, um sich brüsten zu können: wir haben unserer seits alles getan, wir hätten ja nicht gemußt.

Wie ich schon schrieb: jeder Fußballfan und sei er auch noch so ein großer Tierfreund, kauft mit seinen Ticket "seinen ganz persönlich für ihn umgebrachten Hund".

Richtig agressiv macht mich diese Bigotterie und Scheinheiligkeit bei den Verantwortlichen. Denn letzten Endes sitzen zum Schluß ein paar Wenige und reiben sich freudestrahlend die Hände über den tollen Kontostand.



www.fussballmag.ch/6831/em-20...rausam-sterben

www.n-joy.de/news_wissen/strassenhunde101.html




Ritschi
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 19.11.2011, 16:13
ClaudiAW offline
Inaktiv
 
Kroatien Fan seit: 31.10.2011
Ort: Westerwald/Deutschland
Beiträge: 66
Standard

Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 19.11.2011, 17:50
Ritschi, im Istrien Forum
Ritschi offline
Kroatien-Fan
 
Kroatien Fan seit: 23.12.2009
Ort: Bruckmühl
Beiträge: 1.472
Standard

...wo der Schaden, da ist auch der Spott nicht weit...




Ritschi
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 19.11.2011, 19:00
ClaudiAW offline
Inaktiv
 
Kroatien Fan seit: 31.10.2011
Ort: Westerwald/Deutschland
Beiträge: 66
Standard

Muss ich mir das ansehen, oder rege ich mich zum Platzen auf???
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 19.11.2011, 20:00
Eliane, im Istrien Forum
Eliane offline
Moderatorin
Interesse: Tierschutz, Urlaubspfoten e.V.
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: Frankenthal in Rheinland-Pfalz
Beiträge: 1.502
Standard

Zitat:
Zitat von Janchen Beitrag anzeigen
Die Überschrift : Tiertötungen wegen der EM in der Ukraine...ist ja auch ein guter Reisser und Verkaufsschlager.
Das ist aber eine Tatsache und nicht im Sinne der Vermarktung des Forums so formuliert! Schon ein Unterschied, Ulli!

Sicher geht man in der Ukraine, Rumänien, Bulgarien usw. anders mit Strassentieren um, als hierzuland und ja Tötungen gab es auch bereits bevor man wusste, dass diese EM in der Ukraine stattfindet. Aber diese Massentötungen wurden wegen der EM behördlich verordnet, um *das Strassenbild zu verschönern*. Vorher waren die Tiere oftmals geduldet und die Tierschützer im eigenen Land verzweifeln ob der Situation.

Jeder mag das halten wie er mag mit diesem Fussballevent und die echten Fussballnarren schreckt dies ebensowenig ab, wie die Funktionäre, die sich eine Sch.... im das Elend der Strassenhunde scheren und die nur die Kohle einstecken. Es ist ein grundlegendes Problem, das sich durch die EM unnötigerweise massiv verschärft und zugespitzt hat. Für die Stadien und für Tourismusmassnahmen gibt die Ukraine Millionen aus und für die Tiere gibt es den billigsten und schlimmsten Tod, den man sich vorstellen kann. Mit den Geldern, die in die fahrbaren Krematorien gesteckt wurde, die für Kopfgeldprämien ausgegeben wurden und werden, die bezahlten Hundefänger, die Fahrzeuge zum Transport usw. hätten umfangreiche Kastrationsprogramme stattfinden können, die das Problem langfristig auf humane Art lösen. Das ist die himmelschreiende Ungerechtigkeit, die angeprangert wird.

Eliane

- - - - -
Tierschutz in Deutschland und Kroatien > www.urlaubspfoten.de

Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 19.11.2011, 20:19
Eliane, im Istrien Forum
Eliane offline
Moderatorin
Interesse: Tierschutz, Urlaubspfoten e.V.
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: Frankenthal in Rheinland-Pfalz
Beiträge: 1.502
Standard

Dann iss ja gut.....

Ist halt wie immer: Katastrophen, Sex und Skandale erhöhen die Auflage!

- - - - -
Tierschutz in Deutschland und Kroatien > www.urlaubspfoten.de

Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 19.11.2011, 20:30
Ritschi, im Istrien Forum
Ritschi offline
Kroatien-Fan
 
Kroatien Fan seit: 23.12.2009
Ort: Bruckmühl
Beiträge: 1.472
Standard

Hallo Janchen............

als Ritschi würde ich dir jetzt antworten: mich zerreißt es gleich, aber da wäre ich ja privat.

Hier im Forum antworte ich dir oder reagiere als Moderator, also versuch ich es mal.

Ich sehe, du machst dir Gedanken über diese leidige Sache mit der EM in der Ukraine oder war die leidige Sache die mit den Hunden? Nun ja, natürlich hat die Ukraine, Polen, Rumänien auch Kroatien schon immer Hunde und Katzen umgebracht. Natürlich schauen wir die meiste Zeit weg, ich würde sonst verrückt werden.

Ja, auch ich schau ab und zu Fußball, zwar eher wenig, aber solche Ereignisse wie die EM oder eine WM sehe ich mir gerne an und kann mich auch dafür begeistern. Heisst für mich nicht, na ja das mit den Hunden ist halt eine lästige Mitläufersituation.

Ja natürlich ist es legitim solche Ereignise als Protestplattform zu nutzen, selbstverständlich und immer wieder gerne. Wo sonst werden so viele Menschen erreicht in so kurzer Zeit. Da das Thema EM sehr aktuell ist, zwangsläufig, habe ich auch zwangsläufig viele die ich mit der Tiertötung nerven kann, sorry, informieren kann.

Nimm doch nur die Occupy-Bewegung ( occupywallst.org/ ). Vieleicht würdest du nicht gerade in Frankfurt vor die Deutsche Bank setzten und rufen "Ihr seit alle Verbrecher" aber ich denke, nicht jede Schweinerei die in einer Bank so abläuft, findet deine Zustimmung.

Jedes große Ereignis auf der Welt hat seine eigene Protestbewegung, wo Menschen für ihre Meinung eintreten und diese den Anderen mitteilen möchten. Nimm den Weltwirtschaftsgipfel, den Welternährungsgipfel, die Anti-Atomkraft Bewegung usw.

Fakt ist halt nun mal das eine Delegation der EM die Länder bereist haben und in der Ukraine, allen voran der Chef der UEFA Michel Platini, die große Zahl der streunden Hunde auf den Strassen kritisiert hat.

Sagt ein Mann wie er so etwas, auch wenn er für dein Verständniss, das harmlos formuliert hat, heißt das in diesen Kreisen, die Viecher müssen weg bis die EM-Gäste kommen. Da er nicht irgend ein kleiner Gewerbetreibender ist, der was zu verkaufen hat, sondern der Chef der UEFA, ist das wie ein Befehl zu verstehen, für manche, die wissen wie man zu Kreuze kriecht, um später selbst mal andere an die Wand nageln zu können. Natürlich birgt so ein Tun auch einige Brisanz, es könnte genau so gut nach hinten loseghen. ( O-Ton: wir haben das niemals beauftragt... )

Also ist die Ukraine schuld das so viele Tiere abgeschlachtet werden, nein....die Presse, für die war das ein gefundenes Fressen. Nicht daß jetzt alles nicht mehr stimmt oder war wäre nein......hier wurden nur die Personen vertauscht die was ,wann, wem gesagt haben, wollen, haben könnten logisch oder !!??????

Peinlich ist halt...und das ist richtig peinlich ...die 9000,-- Euro "Spende" der UEFA an die Ukraine zum Neubau von Tierheimen und zur Finanzierung von Fang- und Sterilisationsmaßnahmen im weiteren Umfeld der Fußballstätten. 9000,-- Euro von einer Organisation wie der UEFA oder der FIFA, einfach lächerlich. Allein dafür sollte man den Leuten tagelang ihr FAX und ihre Mailkonten blockieren, dass sie mal anfangen ernsthaft darüber nachdenken. Aber dafür haben diese Leute gar keine Zeit. Also muß man sie öffentlich damit konfrontieren, denn da sind solche Leute eitel.

Natürlich steht es jeden frei die Sache so zu sehen wie er es für sich am besten vertreten und damit umgehen kann. Manchmal wirft man viele Standpunkte in einen Topf und es kommt beim Verständnis der Anderen ein "Wischi Waschi" dabei raus oder an.

Jeder der für Tiere etwas tun mag, soll es so tun daß er sich damit noch im Spiegel anschauen kann. Jeder der gerne Fußball schaut sollte die Meinung der Tierfreunde nicht abwertend beurteilen, das ist eben deren Meinung.

Vieleicht kommt ja ein kluger Kopf noch darauf, daß man Fußballfans am Ort des Geschehens vielleicht noch zu einer Spende bewegen könnte, damit es in Zukunft in der Ukraine etwas besser mit den Tieren läuft.

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass gewisse Großprojekte überhaupt nicht gebraucht werden, weil sie mehr Schaden verursachen als Nutzen bringen und nur wenigen in die Tasche spielen. Siehe Südafrika, siehe Korea, siehe Formel 1 in Indien ( selbst nix zu fressen aber mit 700 PS 50 x um die gleiche Kurve sausen ) ( ich schau auch Formel 1......

Die Welt ist eben ungerecht, da Tiere nicht sprechen können, sagen wir das !!!

Ritschi
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 19.11.2011, 20:37
Eliane, im Istrien Forum
Eliane offline
Moderatorin
Interesse: Tierschutz, Urlaubspfoten e.V.
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: Frankenthal in Rheinland-Pfalz
Beiträge: 1.502
Standard

Ach ja Ritschi, manchmal wünsche ich mir den DANKE-Button!

- - - - -
Tierschutz in Deutschland und Kroatien > www.urlaubspfoten.de

Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 19.11.2011, 20:46
ClaudiAW offline
Inaktiv
 
Kroatien Fan seit: 31.10.2011
Ort: Westerwald/Deutschland
Beiträge: 66
Standard

So?
Im Namen von uns....

Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 20.11.2011, 19:51
ClaudiAW offline
Inaktiv
 
Kroatien Fan seit: 31.10.2011
Ort: Westerwald/Deutschland
Beiträge: 66
Standard

Dort wo die Luft ist rein
Dort wo jedes Tier kann glücklich sein
Dort wo noch nie ein Krieg gewesen ist
Dort wo immer Frieden ist
Dort wo keiner Tiere quält
Dort wo Liebe und Vertrauen nur zählt
Dort, das ist ein Ort wo noch nie ein Mensch gewesen ist
Marianne Zmija



Die Wesen mögen alle glücklich leben, und keinen möge ein Übel treffen.
Möge unser ganzes Leben Hilfe sein an anderen!
Ein jedes Wesen scheuet Qual, und jedem ist sein Leben lieb.
Erkenne dich selbst in jedem Sein und quäle nicht und töte nicht.
Gautama Buddha
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 21.11.2011, 17:03
Konni, im Istrien Forum
Konni offline
Super-Moderatorin
Interessen: Istrien - Dalmatien - Geschichte und Mythen
Kroatien-Profi
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: im schönen (sym)badischen Odenwald
Beiträge: 6.741
Standard

Zitat:
Zitat von ClaudiAW Beitrag anzeigen
Dort wo die Luft ist rein
Dort wo jedes Tier kann glücklich sein
Dort wo noch nie ein Krieg gewesen ist
Dort wo immer Frieden ist
Dort wo keiner Tiere quält
Dort wo Liebe und Vertrauen nur zählt
Dort, das ist ein Ort wo noch nie ein Mensch gewesen ist
Marianne Zmija



Die Wesen mögen alle glücklich leben, und keinen möge ein Übel treffen.
Möge unser ganzes Leben Hilfe sein an anderen!
Ein jedes Wesen scheuet Qual, und jedem ist sein Leben lieb.
Erkenne dich selbst in jedem Sein und quäle nicht und töte nicht.
Gautama Buddha
Hier ist mein Danke-Button:



LG

- - - - -

Herzliche Grüße aus dem (sym)badischen Odenwald

Konni



MEER GEHT IMMER!

U SRSU NOSIM MORE


Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag in Istrien Live
Fussball: Dinamo Zagreb gegen Benfica Lissabon Konni Kroatien: Neues - Interessantes - Sonstiges 0 07.03.2019 11:49
Kinder spielen Fussball mit Kätzchen Lutz Tierschutz in Kroatien, Anreise mit Haustieren 0 24.06.2015 06:11
Kroaten in der Ukraine im Einsatz Konni Kroatien: Neues - Interessantes - Sonstiges 0 15.02.2015 15:24
Säuberungsaktionen in der Ukraine Lutz Einfach tierisch 0 06.12.2011 08:39
Tiermord in Rheinfeld (Kreis Dormagen) Eliane Einfach tierisch 4 12.11.2011 18:44

Uhrzeit auf Istrien Live in WEZ +1. Es ist jetzt 13:48 Uhr.



Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.©
Wir haben etwas gegen Aerosole: iCovir UVC Luftreiniger - Aerosole, Corona Viren, Covid-19