✅ - Istrien Live - DAS Istrienforum
RKI: KROATIEN ab So 24.10.21
Hochrisikogebiet
Webcam MedulinWebcam Medulin

Zurück   ✅ - Istrien Live - DAS Istrienforum > Wichtige Infos für Kroatien Urlauber, Anreise und Wetter > Kroatien: Neues - Interessantes - Sonstiges

Kroatien: Neues - Interessantes - Sonstiges
Allgemeines Wissen und Infos über Kroatien und den Nachbarländern

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 27.09.2021, 14:02
Konni, im Istrien Forum
Konni offline
Super-Moderatorin
Interessen: Istrien - Dalmatien - Geschichte und Mythen
Kroatien-Profi
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: im schönen (sym)badischen Odenwald
Beiträge: 6.434
Standard Die Geschichte der Getränkefabrik Maraska zur Feier ihres 200-jährigen Bestehens


Die Getränkefabrik Maraska feiert ihr 200-jähriges Bestehen
Von Norbert Rieger, veröffentlicht am 23.09.2021


Der kroatische Premierminister Andrej Plenković hat am Dienstag Zadars bekanntestes Unternehmen, den Getränkehersteller Maraska, in Begleitung seines neuen Eigentümers, des bosnischen Unternehmers Svjetlan Stanić, besucht.


Die Gastgeber informierten den Premierminister über die alkoholische Getränkefabrik, in der der Extrakt aus Maraska-Kirsche und Walnuss in großen Fässern gelagert wird. Neben dem Maraschino-Likör ist Maraska stolz darauf, dass es eines der wenigen Unternehmen ist, das den Orahovac-Likör auf alte Weise aus grünen Walnüssen herstellt.

„Ich freue mich, dass eine jahrhundertelange Tradition erhalten bleibt und die Produktion auch in Zukunft weitergeführt wird. Ich bin zuversichtlich, dass diese traditionellen Produkte mit der Produktion von Schlüsselmarken ihren Platz auf dem in- und ausländischen Markt finden werden“, sagte Plenković.

Er gratulierte der Stanić-Gruppe, die kürzlich Maraska gekauft hat, zum 200-jährigen Bestehen der Fabrik für alkoholische und alkoholfreie Getränke. „Es ist ein ausgezeichneter Schritt für das Branding von Zadar und Kroatien, um zu Investitionen aus Bosnien und Herzegowina in Kroatien und aus Kroatien in Bosnien und Herzegowina beizutragen, und es scheint ein großartiges Signal für neue Investitionen zu sein, die die Produktion voranbringen.“

„Im Namen der Regierung begrüße ich diese Investition in Zadar, das eine großartige Tourismussaison hatte und sich nach der COVID-Krise schnell erholt“, sagte Plenković.

Stanić Beverages, ein Unternehmen der Stanić-Gruppe, hat mit Saponia und Koestlin, Mitgliedern der Mepas-Gruppe, einen Vertrag über den Kauf von Maraska unterzeichnet. Stanić Beverages besitzt jetzt 98,25% der Maraska-Aktien, nachdem sie 45,3% von Koestlin und 52,90% von Saponia gekauft hat. Außerdem wird sie nach Abschluss der Transaktion mit Saponia und Koestlin ein verbindliches öffentliches Angebot für den Rest der Aktie abgeben.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Maraska-Likör.JPG
Hits:	4
Größe:	28,3 KB
ID:	14153
Bildquelle: Kroatien-Nachrichten.de


Die Geschichte der Fabrik - siehe weiteren Beitrag unten


Quelle: Kroatien-Nachrichten.de


- - - - -

Viele Grüße aus dem (sym)badischen Odenwald
Konni




MEER GEHT IMMER!

Könnte man das Meer einpacken und mitnehmen, hätte ich die Adria schon längst bei mir Zuhause!


Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.09.2021, 14:10
Konni, im Istrien Forum
Konni offline
Super-Moderatorin
Interessen: Istrien - Dalmatien - Geschichte und Mythen
Kroatien-Profi
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: im schönen (sym)badischen Odenwald
Beiträge: 6.434
Standard Die Geschichte der Getränkefabrik Maraska


Die Geschichte der Getränkefabrik Maraska
(zur Feier ihres 200-jährigenn Bestehens)

Von Norbert Rieger, veröffentlicht am 23.09.2021



Geschichte

Vor 200 Jahren, im Jahr 1821, eröffnete Girolamo Luxardo in Zadar eine neue Likörfabrik, die sich sehr bald einen guten Ruf erwarb und
Feuerzeug “Croatia”. Im Shop!

begann, Produkte außerhalb Europas, in Nord- und Südamerika, Afrika und Asien zu verkaufen. Die Luxardo-Fabrik hat dem Layout und dem Design von Maraschino große Aufmerksamkeit geschenkt. Eine sehr interessante Tatsache ist, dass die Flaschen zu dieser Zeit von Arbanasi-Mädchen von Hand gestrickt wurden und diese Tradition bis heute beibehalten wird.

Der Zadarer Likörhersteller Luxardo gewann auf der zweiten Weltausstellung in Wien 1854 Gold- und Silbermedaillen für sein ausgezeichnetes Produkt Maraschino. Damals nahmen die Likörhersteller aus Zadar an vielen internationalen Wirtschaftsmessen und Ausstellungen teil.

Im Jahr 1911 baute die Familie Luxardo die berühmte Hausfabrik unter dem Namen „Maraska“ (am Anfang der Küste des Prinzen Trpimir in Zadar), die eines der berühmtesten Gebäude von Zadar blieb.

Maraska, das 150 Mitarbeiter beschäftigt, produziert und vertreibt hochwertige alkoholische und alkoholfreie Getränke, insbesondere hochwertige Produkte auf Basis von Kirschmarasca – dieser authentischen Kirsche, die nur im Klima des Hinterlandes von Zadar wächst.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN4045.jpg
Hits:	8
Größe:	98,1 KB
ID:	14154
Bildquelle: Wolfram und Konni




- - - - -

Viele Grüße aus dem (sym)badischen Odenwald
Konni




MEER GEHT IMMER!

Könnte man das Meer einpacken und mitnehmen, hätte ich die Adria schon längst bei mir Zuhause!


Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag in Istrien Live
Kroatiens Nationalpark Plitvicer Seen feiert sein 72-jähriges Bestehen Konni Nationalparks, Naturparks, Schutzgebiete 4 19.04.2021 12:55
Das ARCOTEL Allegra Zagreb feiert sein 10-jähriges Bestehen Konni Kroatien: Neues - Interessantes - Sonstiges 0 15.10.2013 10:27

Uhrzeit auf Istrien Live in WEZ +2. Es ist jetzt 21:10 Uhr.



Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.©
Wir haben etwas gegen Aerosole: iCovir UVC Luftreiniger - Aerosole, Corona Viren, Covid-19