✅ - Istrien Live - DAS Istrienforum

Aktuelles zum Stand
Corona Virus COVID-19 in Istrien / Kroatien


Corona Virus Covid-19 allgemein


Zurück   ✅ - Istrien Live - DAS Istrienforum > Corona Virus COVID 19 - Aktuelle Infos für Urlauber > Corona Virus Covid-19 allgemein (ausser Kroatien und Nachbarländer)

Corona Virus Covid-19 allgemein (ausser Kroatien und Nachbarländer)
Allgemeine Diskussion und Information. Situation in Deutschland und weltweit (ausser Kroatien und Nachbarländer)

Antwort
 
Themen-Optionen
  #16  
Alt 03.03.2020, 15:30
Hase
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hatschiii!

Ja sehr schön,

im General Hospital hatten sie schon letzte Woche 2 Fälle, beide negativ, und es stand genau so in der Glas Istre.
Ich frage mich allerdings wann die Einheimischen endlich damit aufhören Hände zu schütteln?
Bislang ist mir das noch ned so aufgefallen, aber andauernd kommt mir in Pula jemand mit ausgestreckter Pranke entgegen und ist dann beleidigt wenn ich ablehne, mit Verweis auf Corona und meine Paranoia!
Wenn ich durch Pula laufe sehe ich nur noch Leute Hände schütteln.

Im Prinzip wundert es mich auch ned, dass in Italien die Lage so eskaliert. Diese: Bussi links, Bussi rechts, Bussi links - Strategie, von Italienern und Franzosen, haut bei dem Virus irgendwie voll rein.
Die Asiaten vermeiden sowieso schon jeglichen Körperkontakt. Dort verbeugt man sich (Wei).

Deshalb bezweifel ich, dass es in Kroatien nur (ggw.) 8 Fälle gibt. Die Fallzahlen werden wohl schon explodiert sein. Die Statistik weis es nur nicht.,
Ich hoffe ich bekomme noch Tomatensauce zu meinen Nudeln, sonst werden die nächsten paar Wochen bisschen trocken.
- man liest sich
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 04.03.2020, 09:46
Jadran offline
Kroatien-Fan
 
Kroatien Fan seit: 12.01.2010
Ort: NRW
Beiträge: 974
Ausrufezeichen Allgemeine Diskussion

Lutz warum bist so genau?

vieles wird immer nur geschönt

Lutz ich rechne nicht mit einem dauerhaften Dämpfer in Sachen Reiselust, wegen der Coronavirus-Epidemie.

ein paar % weniger ja.

bin mal gespannt auf 2020, wenn es nicht wie in 2019 geschönt wird.

sehr viele Gasthäuser sprachen von weniger Umsatz in 2019 , nur laut Medien und Zeitschriften mehr Umsatz , mehr Gäste.

Jadran

Geändert von Jadran (04.03.2020 um 11:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 08.03.2020, 15:32
Lutz, im Istrien Forum
Lutz offline
Admin
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: Frankenthal/Pfalz
Beiträge: 4.150
Standard

speziell für meinen Freund Jadran:


Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 09.03.2020, 02:53
Hase
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich lese das Forum schon sein Jahren hin und wieder.
Eigentlich hab ich mich nur wegen Corona hier angemeldet, weil ich keine vernünftigen lokalen Informationen bekomme. Klar, ich kann auch Glas Istre durch den Übersetzter jagen.

Der Straßenverkehr in Pula ist selbst für diese Jahreszeit ungewöhnlich schwach. Letzten Freitag wurde ich in einem Geschäft nicht bedient. Mir wurde in bestem Englisch erklärt: man verstünde kein Englisch!

Wenn ich mit Einheimischen über Corona rede, wird verlegen gelacht und dann kommen die schönsten Verschwörungstheorien. Die einen geben den Bilderbergern die Schuld, die anderen den Freimaurern. Wieder andere glauben, daß das Virus in 20 Tagen verschwunden ist, weil das Wetter dann besser wird. Auf's Händeschütteln will aber trotzdem niemand verzichten.

Merkwürdig finde ich es dennoch, daß in ganz Kroatien immer noch 10 Infizierte auf dem Zähler stehen, und das schon seit 5 Tagen! Italien, und die Verbindungen dorthin, sind einfach zu nahe, um diese Zahl zu glauben.
Aber offenbar werden in ganz Europa den wirtschaftlichen Interessen Vorrang gewährt, als das Virus ernsthaft einzudämmen. Würde mich ned wundern, wenn die 10 Infizierten nur die offiziell zugegebene Zahl ist.
Die machen sich wohl noch ernsthaft Hoffnungen, daß,angesichts der weltweiten Katastrophe, es doch noch was mit der Touristensaison werden könnte.
- Das wird nix mehr!

Aber vielleicht sollte man sich weniger mit Medizin und Wirtschaft beschäftigen, sondern stattdessen einfach mal mit der Exponentialfunktion.
Mir scheint da haben einige Nachholbedarf, insbesondere Politiker!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 09.03.2020, 06:05
Lutz, im Istrien Forum
Lutz offline
Admin
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: Frankenthal/Pfalz
Beiträge: 4.150
Standard

Dann mal bis zum Ende ansehen:





https://de.wikipedia.org/wiki/Sissa_ibn_Dahir
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 09.03.2020, 07:02
Hase
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ja genau Lutz,

nur daß jeder Infizierte gleich 2,2 Personen mit ansteckt und die Weltbevölkerung auf ggw. 7,75 Milliarden Menschen begrenzt ist.

Dann gehen die Wissenschaftler noch davon aus, daß sich 70% der Menschen damit anstecken werden und die ggw. Mortalitätsrate bei 3,6% liegt. Mit Behandlung wohlgemerkt!
Also ich komme dabei auf knapp 200.000.000 Tote! (i.W.: Zweihundertmillionen Tote)

Die durchschnittliche Inkubationszeit beträgt 5 – 6 Tage, und vom Eintritt erster Krankheitsanzeichen - bis zum Tod nochmal 15,2 Tage.
- Den Rest könnt Ihr euch selber ausrechnen!
Nun ja, wenn ich noch weiterrechnen soll, dann läuft es wohl darauf hinaus, daß etwa 1/4 der Ü60-Weltbevölkerung diese Pandemie nicht überleben wird.
Und in 1-3 Monaten werden die Gesundheitssysteme wohl nacheinander zusammenbrechen.
Das habe ich bei meiner Überschlagsrechnung aber nicht berücksichtigt!
Und so eine Pandemie kommt immer in mehrere Wellen daher.

Aso, inzwischen sind es 12 Infizierte in Kroatien und ein Verdachtsfall in Pula. Das Ergebnis des Tests wird heute erwartet.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 09.03.2020, 08:52
Hase
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Genau! Nur, dass zu dem Zeitpunkt, an dem wir die 70% erreichen werden, das ultimative Chaos ausbricht. Eigentlich schon viel früher.
10-15% müssen auf die Intensivstation. bei 70% waren 35% schon erkrankt und 35% sind zu diesem Zeitpunkt gerade krank. (1+2)- 3

83.000.000 x 35% x 10-15% = ca. 3-4 Millionen Intensivstationsbetten

Das lässt sich allenfalls durch Hinauszögern noch reduzieren. Allerdings haben bis dahin schon 3-4 Millionen intensivmedizinische Behandlung benötigt.
Die 70% markieren nur den Höhepunkt der Pandemie.

- Das wird eine ziemliche Sauerei werden!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 09.03.2020, 09:22
doktorgatte, im Istrien Forum
doktorgatte offline
Globaler Moderator
 
Kroatien Fan seit: 16.11.2015
Ort: Karlsfeld im Norden Münchens
Beiträge: 1.013
Standard

Eigentlich wollte ich nichts schreiben, aber...

die Masse der Coronainfizierten "merkt" nicht einmal, dass sie infiziert sind. Eine Epidemie ist kein MASCAL, also ein massenhafter Anfall vieler Patienten zum gleichen Zeitpunkt. Dieses wird nicht eintreten. Davon zu sprechen, dass 35% krank waren und 35% gleichzeitig krank sind und gleichzeitig 10-15% Intensivpatienten sind, das ist in meinen Augen Panikmache! Wir sollten bei den Fakten bleiben und nicht von Sauerei reden...

Fake News sollten anderen überlassen werden. Und die Bilderberger haben mit einem Virus garantiert nichts zu tun, denn auch DIE können sich infizieren!

Zitat:
Zitat von Hase Beitrag anzeigen
Ich lese das Forum schon sein Jahren hin und wieder.
Eigentlich hab ich mich nur wegen Corona hier angemeldet, weil ich keine vernünftigen lokalen Informationen bekomme. Klar, ich kann auch Glas Istre durch den Übersetzter jagen.
Verschwörungstheorien will ich in diesem Forum nicht hören! Es ist kein Geheimdienstforum, kein Ärzteforum, kein Verschwörungsforum, sondern ein Istrienforum von Urlaubern für Urlauber! Wem das nicht passt der kann gerne wieder gehen!!! Es reicht jetzt! Einen Dialog kann man auch als PN führen!

- - - - -
LG, der Kay
Bleibt's gesund!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 12.03.2020, 05:06
Lutz, im Istrien Forum
Lutz offline
Admin
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: Frankenthal/Pfalz
Beiträge: 4.150
Standard Die „Apotheke der Welt“ schließt ihre Türen

Indien ist der wichtigste Generikahersteller der Welt, China liefert dafür die Grundstoffe. Weil die nicht mehr ankommen, verhängen die Inder einen Ausfuhrbann – zum Beispiel auf Paracetamol.

Von Christoph Hein, Sydney
Die Sorge um Lieferketten hat einen zentralen Bereich des Kampfes gegen das Coronavirus erreicht: Aus Furcht vor den Folgen der Infektion hat Indien den Export bestimmter Medikamente und Inhaltsstoffe untersagt.
Der führende Hersteller von Nachahmer-Medikamenten auf der ganzen Welt hat die Ausfuhr von 26 Stoffen und den aus ihnen produzierten Medikamenten unterbrochen. Darunter ist auch Paracetamol, eines der meistgenutzten Schmerzmittel. Die gesamte Liste umfasst rund ein Zehntel des indischen Pharma-Exports. Die Analysten von Oxford Economics warnen, dass schon jetzt Preissteigerungen im Markt zu spüren seien.
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) prüfe derzeit mögliche Versorgungsengpässe aufgrund der Entscheidung der Inder, erklärte deren Logistik-Chef Paul Molinaro in Genf: „Noch ist das Ganze nicht so restriktiv wie bei der Ausstattung für den persönlichen Schutz, aber natürlich gibt es die Angst, dass die Folgeeffekte zu einer Unterversorgung mit diesen Medikamenten führen wird.“

Auch Amerika betroffen
Die Kunden der Inder im Westen seien nun in größter Sorge, sagte ein führender Vertreter der indische Pharma-Industrie. „Ich bekomme jede Menge Anrufe aus Europa, weil es sehr abhängig von indischen Rezepten ist und wir fast 26 Prozent des europäischen Generika-Marktes kontrollieren. Deshalb sind sie in Panik“, sagte Dinesh Das, der Vorsitzende des Rates für die Förderung des Pharmaexports Indiens (Pharmexcil) unter dem Dach des Handelsministeriums.

Zu seinen Mitgliedern zählen Weltkonzerne wie Pfizer oder Abbott. Der Verband warnte, der Ausfuhrbann könne den Ruf Indiens als „Apotheke der Welt“ schädigen. Es würden auch gepackte Lieferungen im Wert von rund 10 Millionen Dollar aufgehalten worden, die in Häfen liegen. Der Verband plädiert dafür, wenige Lieferungen außer Landes zu lassen, die schon für den Export vorbereitet waren, als das Verbot erlassen wurde.
Vor der Entscheidung der Inder hatten mehrere Hersteller in China geschlossen, oder er ihren Ausstoß verringern müssen. China und Indien sind mit Blick auf die pharmazeutische Industrie eng vernetzt: Rund 70 Prozent der Inhaltsstoffe, die Indiens Generika-Hersteller nutzen, stammen aus China.
Auch durch die Einschränkung der Arbeit dort konnten indische Produzenten ihren Ausstoß nicht mehr garantieren. Denn allein 13 der nun unter Ausfuhr-Bann gestellten Stoffe werden in normalen Zeiten aus Fabriken in der chinesischen Virus-Provinz Hubei geliefert. Aus der Sitzung der Außenhandelsbehörde Indiens, die den Bann verordnete, wurde berichtet, die Pharmaindustrie habe ursprünglich eine Liste von 58 Medikamenten und Inhaltsstoffen erstellt, in deren Produktion die Inder von chinesischen Lieferungen abhängig seien. Aus ihr habe man dann jene ausgewählt, die aus Hubei stammten.
Bis auf weiteres werden nun unter anderem die Antibiotika Tinidazole und Erythromycin, das Hormon Progesterone und die Vitamine B1, B6 und B12 nicht mehr exportiert. Besonders betroffen scheint Amerika, dessen Gesundheitswesen stark von den indischen Lieferungen abhängt. Im vorvergangenen Jahr standen die Lieferungen aus Indien für rund ein Viertel aller Medikamente in den Vereinigten Staaten und fast ein Drittel aller Inhaltsstoffe.
In Europa fordern führende Politiker, grundsätzlich auf dieses Problem zu reagieren. Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus etwa drängt darauf, dass wichtige Produkte auch aus der Medizin wieder in Europa hergestellt werden. „Wir merken es momentan im Bereich Medikamente, dass viele Grundstoffe für Medikamente aus Asien kommen mit den entsprechenden Lieferengpässen. Da sollten wir dringend darüber reden, dass wir uns breiter aufstellen“, sagte der CDU-Politiker: „Wir müssen schauen, dass wir nicht von einer Region in dieser Welt abhängig sind.“
Die amerikanische Verwaltung für Nahrungsmittel und Medikamente (FDA) bemüht sich derzeit, die Folgen des Ausfuhrstopps zu erfassen. Pharma-Konzerne wie Eli Lilly oder Mylan prüfen ihre Abhängigkeit: Während Mylan vor Engpässen warnte, erklärte Eli Lilly, man erwarte keine Lieferschwierigkeiten durch das Coronavirus.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 12.03.2020, 09:59
Jugocaptan, im Istrien Forum
Jugocaptan offline
Kroatien-Fan
 
Kroatien Fan seit: 26.02.2010
Ort: Wien
Beiträge: 303
Standard

Zitat:
Zitat von Hase Beitrag anzeigen
Genau! Nur, dass zu dem Zeitpunkt, an dem wir die 70% erreichen werden, das ultimative Chaos ausbricht. Eigentlich schon viel früher.
10-15% müssen auf die Intensivstation. bei 70% waren 35% schon erkrankt und 35% sind zu diesem Zeitpunkt gerade krank. (1+2)- 3

83.000.000 x 35% x 10-15% = ca. 3-4 Millionen Intensivstationsbetten

Das lässt sich allenfalls durch Hinauszögern noch reduzieren. Allerdings haben bis dahin schon 3-4 Millionen intensivmedizinische Behandlung benötigt.
Die 70% markieren nur den Höhepunkt der Pandemie.

- Das wird eine ziemliche Sauerei werden!
70% makieren keinen Höhepunkt, sondern die Gesamtzahl der Erkrankten, dies trifft ja nicht gleichzeitig zu.

- - - - -
Herzlichen Gruss aus Wien

Peter
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 12.03.2020, 10:30
Lutz, im Istrien Forum
Lutz offline
Admin
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: Frankenthal/Pfalz
Beiträge: 4.150
Standard

Wie kurzfristig unser Gesundheitssystem von verantwortungslosen und unfähigen Politikern unserer Regierung organisiert ist wird immer deutlicher. Hier ein Artikel vom Juli 2019:

Experten fordern, jede zweite Klinik zu schließen
Es fehlen Geräte, es mangelt an Personal: Kleine Krankenhäuser gefährden die Versorgung der Patienten, warnen Gesundheitsökonomen. In einer Studie fordern sie eine drastische Reduzierung deutscher Kliniken. Mehr als jedes zweite Krankenhaus in Deutschland sollte nach Ansicht von Fachleuten geschlossen werden, um die Versorgung der Patienten zu verbessern. Von den derzeit knapp 1400 Krankenhäusern sollten nur rund 600 größere und bessere Kliniken erhalten bleiben, heißt es.
https://www.spiegel.de/gesundheit/di...a-1277348.html

Die einzige Rettung oder Hoffnung besteht darin die Welle des Virus hinauszuzögern, da sonst das Gesundheitswesen völlig zusammenbricht. Niemand kann sagen ob dies gelingt. Unter Umständen werden wir um jedes freie Bett in einer Isolierstation kämpfen, von Beatmungsplätzen ganz zu schweigen. Und was beschliessen die Leute die folgenden Amtseid geleistet haben:
„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe. “
Ja, sie beschliessen letzte Woche 1500 überwiegend kranke und unbegleitete Jugendliche Flüchtlinge ins Land zu holen, dies obwohl wir die eigenen Probleme nicht im Ansatz im Griff haben.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 15.03.2020, 09:26
Lutz, im Istrien Forum
Lutz offline
Admin
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: Frankenthal/Pfalz
Beiträge: 4.150
Standard Deutschland im Jahr 2020 - unglaublich!



Dies ist der Kampf um KLOPAPIER.
Wie sieht es aus wenn es morgen ein Medikament für Erkrankte oder einen Impfstoff gegen das Virus gibt?
Schlägereien vor den Apotheken und Arztpraxen?
Der Kampf vor den Notaufnahmen der Kliniken um das letzte freie Intensivbett?

Aber unsere Regierung baut vor: Die Bundesregierung hat die Bundeswehr damit beauftragt, medizinische Schutzausrüstung zu beschaffen...

Geändert von Lutz (15.03.2020 um 09:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 15.03.2020, 09:56
Jadran offline
Kroatien-Fan
 
Kroatien Fan seit: 12.01.2010
Ort: NRW
Beiträge: 974
Standard

zu den waffen

Jadran
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 15.03.2020, 10:55
doktorgatte, im Istrien Forum
doktorgatte offline
Globaler Moderator
 
Kroatien Fan seit: 16.11.2015
Ort: Karlsfeld im Norden Münchens
Beiträge: 1.013
Standard

Zitat:
Zitat von Jadran Beitrag anzeigen
zu den waffen

Jadran

- - - - -
LG, der Kay
Bleibt's gesund!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 15.03.2020, 11:50
Lutz, im Istrien Forum
Lutz offline
Admin
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: Frankenthal/Pfalz
Beiträge: 4.150
Standard

Für mich ist dies ein weiterer Beweis dass unsere politische Führung verantwortungslos und unfähig handelt.

Unsere Bundeswehr hat mit dem A400 ein Transportflugzeug welches nach jeder Flustunde mehrere hundert Stunden in der Wartung steht, veraltete Tornados und anfällige, mangels Ersatzteilen fluguntaugliche Eurofighter, dazu Schiffe die nicht seeklar sind und bestenfalls auf dem Bodensee oder der Ostsee sicher schwimmen, Panzer die nicht fahren, Waffensysteme wo die Munition dazu fehlt und Gewehre die ungenau schiessen.

Aber jetzt beschafft man zu überteuerten Preisen tausende von Atemschutzmasken die dringend in den Krankenhäusern, Notaufnahmen, Arztpraxen, Pflege- und Altenheime, für Helfer und Rettungsdienste benötigt werden und dann dort fehlen, das ist skandalös!

Oder bereitet man sich auf den Ernstfall vor - den Einsatz der Bundeswehr im Inneren, also gegen das eigene Volk???

Geändert von Lutz (15.03.2020 um 12:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag in Istrien Live
Aktuell: COVID-19 Coronavirus in Istrien / Kroatien Jadran Corona Virus Covid-19 in Istrien / Kroatien 124 17.05.2020 10:32
Coronavirus - Verbreitung Länderübersicht Lutz Corona Virus Covid-19 allgemein (ausser Kroatien und Nachbarländer) 1 12.03.2020 08:23
Allgemeine Bestimmungen für Maut usw. in Slowenien Konni Anreise nach Kroatien 0 25.08.2015 17:29
Allgemeine Bestimmungen für Maut usw. in Kroatien Konni Anreise nach Kroatien 0 25.08.2015 17:06
Allgemeine Reiseinformationen für Kroatien Lutz Urlauberthemen - Antworten auf brennende Fragen 0 15.05.2014 14:07

Uhrzeit auf Istrien Live in WEZ +2. Es ist jetzt 00:18 Uhr.



Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.©
UV-C Desinfektion gegen Corona Viren Covid-19