➤ Istrien Live - DAS Istrienforum
Tipp - Videomaut:
A10 Tauern Autobahn
Karawankentunnel A-SLO
Formular Enter Croatia

Notruf Polizei: +385 192
Notruf Feuerwehr: +385 193

Zurück   ➤ Istrien Live - DAS Istrienforum > Urlaubsregionen - Istrien, Kvarner, Dalmatien > Istrien Ostküste und Kvarner Bucht

Hinweise

Istrien Ostküste und Kvarner Bucht
Rabac, Labin, Raša Zaljev, Učka-Gebirge, Lovran, Opatija, Rijeka sowie die Inseln Cres, Losinj, Krk, Rab.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 21.12.2009, 11:44
Vera offline
Vera
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Beiträge: 303
Standard "Gemütlicher" Spaziergang auf den Aussichtsberg von Baska auf Krk

Nach einigen sonnigen und auch mal bewölkten Tagen Anfang Oktober 2006 schaute ich am Freitagmorgen aus dem Fenster und sah strahlend blauen Himmel und dicke Burawolken über dem Velebit. Da dies die besten Voraussetzungen für eine schöne Fernsicht sind, beschloss ich, mich ohne meine lauffaulen Anhängsel alleine auf den Weg auf die Berge südlich von Baska zu machen und dort die Aussicht zu genießen. In meinem Reiseführer war der Weg als zweistündiger gemütlicher Spaziergang beschrieben, also zog ich mangels Wanderschuhen meine Treckingsandalen an und marschierte los.



Zunächst ging es am menschenleeren Strand entlang und am südlichen Ende fing der gut markierte Wanderweg an. Zunächst ging es recht eben immer am Meer entlang mit einigen schönen Aussichten nach Baska.









Der Weg wurde inzwischen immer steiniger, war aber gut zu gehen und nicht sehr steil. Vor mir liefen permanent vier andere Wanderer, die allerdings mit größerer Ausrüstung unterwegs waren und anscheinend eine Tagestour im Sinn hatten. Jedenfalls fühlte ich mich nicht völlig alleine in der Landschaft.





Inzwischen fragte ich mich allerdings, was so ein Reiseführer unter einem gemütlichen Spazierweg versteht, denn vom Weg war nicht mehr viel zu sehen und ich stieg auf ziemlich losem Geröll nach oben. Die Aussichten für den Abstieg schienen jedenfall spaßig zu werden und immerhin war ich ja alleine unterwegs. Meine Töchter würden sich jedenfalls in den nächsten zwei Stunden keine großen Gedanken über meinen Verbleib machen...aber vielleicht bin ich ja auch nur ein wenig zu ängstlich.

Belohnt wurde ich immer wieder mit Ausblicken auf Baska, von denen einer schöner als der andere war.



Ich marschierte also weiter und kam an eine Kreuzung zweier Wanderwege. Dort traf ich auf die anderen vier Wanderer und fragte sie, ob sie den von mir geplanten anderen Abstieg nach Baska kannten.



Dies bejahten sie, sagten aber, dass es etwas steiler hinunterginge als auf dem Aufstiegsweg und auch viel Geröll vorzufinden wäre. Sie liefen dann weiter Richtung Stara Baska und ich machte mich auf dem Weg zu meinem geplanten Aussichtspunkt „Bag“. Nach einigen Minuten erreichte ich diesen und wurde mit fantastischen Aussichten zu den Inseln Prvic, Sv. Grgur, Rab und bis nach Cres belohnt.









Auf der anderen Seite sah ich das herrliche Panorama von Baska bis zum Velebit.







Nachdem ich einige Zeit die Aussicht genossen hatte, wurde mir da oben recht kühl, da die Bura ziemlich pfiff und ich machte mich auf den Rückweg. Zunächst ging es ziemlich eben über ein Geröllfeld.





Dann folgte ich der grünen Markierung Richtung Baska



Und wie mir die anderen Wanderer schon prophezeit hatten, wurde es dann ziemlich steil und auch rutschig. Ich genoss noch einmal das Panorama, dann packte ich die Kamera weg, um beide Hände frei zu haben und machte mich an den Abstieg.



Mit einiger Vorsicht war auch der steile Weg nach einer Weile ganz gut bewältigt und ich saß nicht einmal auf dem Hosenboden...
Dennoch war ich froh, als ich halbwegs unten angekommen war und der „Spazierweg“ angenehmer wurde. Wieder unten am Strand angekommen, konnte ich mir beim Anblick der Berge kaum vorstellen, wie steil doch der kleine Ausflug gewesen war, denn immerhin war der Berg nicht mal 200 Meter hoch.



Der ganze Spaziergang dauerte ca. 2,5 Stunden und beim Blick in den Spiegel stellte ich fest, dass ich gut Farbe bekommen hatte, obwohl mir die ganze Zeit eher kühl als warm war durch den frischen Wind. Meine Töchter lagen tatsächlich noch so da, wie ich sie verlassen hatte: Im Schlafanzug vorm Fernseher...

Den Nachmittag verbrachten wir dann allerdings noch am Strand, wo es gut auszuhalten war.



Die Shortys waren eigentlich nur Alibi, denn man konnte es auch so im Wasser gut aushalten. :wink:
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag in Istrien Live
Tom Jones tritt diesen Sommer in Dubrovnik auf (ebenso die "2Cellos)" Konni Kroatien: Neues - Interessantes - Sonstiges 0 18.03.2019 12:43
Neue Folgen "Kroatien" und "Moldawien" Konni Kroatien: Neues - Interessantes - Sonstiges 0 19.12.2012 08:45
"Mugly" gewinnt Ugly-Dog-Contest Hunde, hässlich wie die Nacht Konni Einfach tierisch 0 19.10.2012 16:57
Filmtipp: Dokumentation "Meer riecht frei", 25.07.12 23:40 Uhr Bayerisches Fernsehen Konni Kroatien: Neues - Interessantes - Sonstiges 0 22.07.2012 17:03
Eine "Oase der Ruhe" will die dalmatinische Insel Pasman sein Vera Dalmatien (Nord Mittel Süd) 2 29.03.2011 22:43

Uhrzeit auf Istrien Live in WEZ +1. Es ist jetzt 17:04 Uhr.



Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.©
Wir haben etwas gegen Aerosole: iCovir UVC Luftreiniger - Aerosole, Corona Viren, Covid-19