➤ Istrien Live - DAS Istrienforum
Tipp - Videomaut:
A10 Tauern Autobahn
Karawankentunnel A-SLO
Formular Enter Croatia

Notruf Polizei: +385 192
Notruf Feuerwehr: +385 193

Zurück   ➤ Istrien Live - DAS Istrienforum > Wichtige Infos für Kroatien Urlauber, Anreise und Wetter > Kroatien: Neues - Interessantes - Sonstiges

Hinweise

Kroatien: Neues - Interessantes - Sonstiges
Allgemeines Wissen und Infos über Kroatien und den Nachbarländern

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 20.09.2022, 13:45
Lutz, im Istrien Forum
Lutz offline
Admin
Kroatien-Profi
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: Frankenthal/Pfalz
Beiträge: 5.016
Standard BROT WAR NIE TEUERER. In einem Jahr stieg der Preis um 31 Prozent

| Autor: Glas Istre



Es gibt kein Ende, um Kunden in Geschäften zu überraschen. Die Preise steigen unkontrolliert. Besonders beunruhigend ist der Preisanstieg bei Grundnahrungsmitteln wie Brot. Kroatien ist in diesem negativen Trend nicht isoliert, aber es geht voran.

Die Lebensmittelpreise sind in der gesamten Europäischen Union stark gestiegen, wobei die Preise für Gemüse, Fleisch, Speiseöle und -fette sowie Brot besonders stark gestiegen sind. Eurostat stellt fest, wie von Mirovina.hr dass Brot noch nie so teuer war.

Laut Eurostat ist dies das Ergebnis der russischen Invasion in der Ukraine, und sie erklären, dass die globalen Märkte dadurch gestört wurden, wenn man bedenkt, dass Russland und die Ukraine die Hauptexporteure von Getreide, Ölsaaten und Düngemitteln sind.
Die jährliche Inflationsrate lag im August innerhalb der Eurozone bei 9,1 Prozent, was einen historischen Rekord darstellt. Im Vergleich zum August letzten Jahres stieg der Brotpreis um 18 Prozent.
Unter den Mitgliedstaaten verzeichneten Ungarn (66 Prozent), Litauen (33 Prozent), Estland und die Slowakei (32 Prozent) sowie Kroatien (31 Prozent) die höchsten Brotpreissteigerungen. Europäische Statistiker verzeichneten die niedrigste Brotpreisinflation in Frankreich (acht Prozent) sowie in den Niederlanden und Luxemburg (10 Prozent).
Das State Bureau of Statistics verzeichnete im August einen jährlichen Preisanstieg von 12,3 Prozent und betonte, dass die Lebensmittelpreise mit 19,2 Prozent am stärksten stiegen.



Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.09.2022, 20:50
Jackman offline
Kroatien-Fan
 
Kroatien Fan seit: 18.01.2014
Ort: Odenwald
Beiträge: 5
Standard

Die Preise scheinen die Supermarktketten zumindest abzufedern.
Bin gerade vor Ort, überall die Preise wie letztes Jahr.
Beispiel Plodine: Kukuruzbrot (kein Ciabatta) 400 gr. 7,99 - Mehrkornbrot 400 gr. 7,99 kn.
Wir frieren uns das immer halblaibweise ein, weil viel bessere Alternative zu den Campingplatzkettenbuden mlinar etc. viel leckerer, sogar aufgetaut als da morgens in der Schlange zu stehen...

- - - - -
Liebe Grüße, Jackman
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag in Istrien Live
Strom und Gas teuerer Lutz Kroatien: Neues - Interessantes - Sonstiges 0 31.03.2022 11:08
Preis für Gas steigt um fast 80 Prozent Lutz Kroatien: Neues - Interessantes - Sonstiges 2 12.02.2022 08:02
Brot von gestern Lutz Spass, Witze, Unterhaltung 0 08.02.2018 20:49
Brot für später Maritta Kroatien: Neues - Interessantes - Sonstiges 6 10.02.2014 18:15
Brot, Milch und Medikamente werden teurer! Lutz Kroatien: Neues - Interessantes - Sonstiges 2 04.12.2012 15:08

Uhrzeit auf Istrien Live in WEZ +1. Es ist jetzt 19:27 Uhr.



Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.©
Wir haben etwas gegen Aerosole: iCovir UVC Luftreiniger - Aerosole, Corona Viren, Covid-19