➤ Istrien Live - DAS Istrienforum
Formular Enter Croatia

Tipp - Videomaut:
A10 Tauern Autobahn
Karawankentunnel A-SLO

Zurück   ➤ Istrien Live - DAS Istrienforum > Wichtige Infos für Kroatien Urlauber, Anreise und Wetter > Urlauberthemen - Antworten auf brennende Fragen

Hinweise

Urlauberthemen - Antworten auf brennende Fragen
Quallen, Algen, Haie, Schlangen, Scorpione, Sandstrände, Wasserqualität, Preise, Internet und Wlan

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 27.02.2021, 12:19
Lutz, im Istrien Forum
Lutz offline
Admin
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: Frankenthal/Pfalz
Beiträge: 4.884
Standard Quallen vor Istrien

Übersetzung aus GlasIstre
UNGÜNSTIGES ERSCHEINUNGSBILD Rippen aus Ballastwasser bedrohen den Fischbestand und den Tourismus in Istrien. Sie verursachten einen Zusammenbruch im Schwarzen Meer. Sie haben sich noch nicht vollständig erholt

| Verfasser: Hina



Im vergangenen Jahr verzeichnete die nördliche Adria die größte Anzahl von Rippen, quallenähnlichen Tieren, die für Fischbestände und Tourismus schädlich sind und höchstwahrscheinlich im Ballastwasser von Schiffen angekommen sind, warnen kroatische Wissenschaftler.
Dieser primitive invasive Organismus, der als „Meeresnuss“ bekannt ist, stammt von der Nordostküste der Vereinigten Staaten und vom Golf von Mexiko.
Mnemiopsis leidyi kann die Fischerei erheblich schädigen und den Bestand an kleinen blauen Fischen wie Sardinen und Sardellen drastisch reduzieren.
Obwohl sie keine Glühzellen haben und für Badegäste harmlos sind, bedroht ihre Anwesenheit möglicherweise den Tourismus, da die hohe Dichte an gallertartigen Organismen nicht angenehm ist.
"Wenn sich das Meer am Ende des Frühlings und zu Beginn des Sommers erheblich erwärmt, ist ein massives Auftreten von Rippen an der Küste Westisstriens zu erwarten", so Paolo Paliaga, Ph.D., von der Fakultät für Naturwissenschaften Wissenschaften in Pula, sagte Hina.
Aufgrund des Halbgeheges, der schlechten Zirkulation der Meeresströmungen und wichtiger Seewege ist die Adria äußerst empfindlich gegenüber Verschmutzung durch Ballastwasser, was den Schiffen Stabilität und Manövrierfähigkeit während der Navigation verleiht.
Italienische, slowenische und kroatische Wissenschaftler arbeiten intensiv bei der Erforschung von Rippen zusammen, und die Bedeutung des Problems auf lokaler Ebene wurde von den Küstenstädten Rovinj, Poreč und Novigrad-Cittanova erkannt und durch einige frühere Forschungen finanziell unterstützt.


Der Zusammenbruch der Fischerei im Schwarzen Meer in den 1980er Jahren
Eine große Anzahl von Rippen wurde erstmals im Juli 2016 in kroatischen Gewässern beobachtet und tritt seit Sommer 2017 regelmäßig zwischen Mai und November im Küstengürtel Westistriens, im Golf von Triest und an der nordwestlichen Adria auf.
"Da die nördliche Adria in Bezug auf die Fischbestände das produktivste Gebiet des Mittelmeers ist, eine wichtige Ressource für die kroatische, italienische und slowenische Wirtschaft, ist es äußerst wichtig, die Entwicklung der Situation und die Auswirkungen der Rippeninvasion zu überwachen ", Sagte Paliaga.
Das bekannteste Beispiel für die Auswirkungen von Rippen wurde in den 1980er Jahren im Schwarzen Meer verzeichnet, wo die Fischerei zusammenbrach, wobei Schäden in Höhe von Hunderten von Millionen Dollar gemessen wurden und das System sich bis heute nicht vollständig erholt hat. Ähnliche Situationen wurden in den 1990er Jahren im Asowschen Meer und im Kaspischen Meer registriert.
Internationale Studien haben gezeigt, dass sich Rippen von Zooplankton-, Fisch- und Schalentierlarven ernähren und dass es keine natürlichen Feinde gibt. Ein eiförmiges Individuum mit einer durchschnittlichen Länge von sieben Zentimetern kann in zehn Stunden das gesamte Zooplankton in einem Liter Meer verbrauchen.
Das Fortpflanzungspotential der Art ist extrem hoch, da es sich um Hermaphroditen handelt, die sich selbst befruchten und täglich mehrere tausend befruchtete Eier freisetzen können.
Darüber hinaus hat es eine große Toleranz gegenüber Temperatur und Salzgehalt und kann in der nördlichen Adria ohne große Schwierigkeiten überwintern.
Die Bevölkerungszahl erreicht im September ihren Höhepunkt, wenn sie in den Oberflächengewässern der nördlichen Adria, nördlich und westlich von Kap Kamenjak, allgegenwärtig ist und die Zahl von Ende Dezember bis April aufgrund niedriger Temperaturen und geringerer Verfügbarkeit von Nahrungsmitteln drastisch abnimmt.
Neben direkten Auswirkungen auf die Fischbestände hat die Einführung invasiver Rippen zu einer erheblichen Verringerung der biologischen Vielfalt der exponierten Systeme beigetragen und deren natürliches Gleichgewicht gestört, warnen Wissenschaftler.
Sie untersuchen derzeit andere Auswirkungen von Rippen auf das Meeresökosystem, einschließlich ihrer Freisetzung organischer Stoffe in das Meer und der Auswirkungen auf die Häufigkeit und Struktur der mikrobiellen Gemeinschaft, die für die Meeresumwelt von grundlegender Bedeutung sind.
Das Zentrum für Meeresforschung in Rovinj des Ruđer Bošković-Instituts, die Fakultät für Naturwissenschaften der Juraj Dobrila-Universität in Pula, das Institut für Ozeanographie und Fischerei in Split und die Universität von Dubrovnik nehmen an den Studien teil.
Kroatische Experten arbeiten intensiv mit slowenischen Kollegen der Meeresbiologischen Station in Piran und italienischen Wissenschaftlern des Nationalen Instituts für Ozeanographie und experimentelle Geophysik in Triest zusammen.
Der kroatische Europaabgeordnete Tonino Picula, Präsident der Intergruppe des Europäischen Parlaments für Meere, Flüsse, Inseln und Küstengebiete, erinnert daran, dass die EU-Verordnung über invasive Arten bestimmte Lösungen bietet, stellt jedoch fest, dass keine Rippen aufgeführt sind.
"Es handelt sich um eine Art, die zu den 100 schlimmsten invasiven Arten der Welt gehört und potenzielle Auswirkungen auf Fischbestände und Meeresökosysteme hat. Soweit ich weiß, hat sich die Europäische Kommission in ihrem Forschungszentrum mit diesem Thema befasst auch die Verordnung 1143/2014 über die Verhütung und Bekämpfung der Einführung und Verbreitung invasiver gebietsfremder Arten, die den EU-Rahmen für Maßnahmen gegen invasive gebietsfremde Arten bietet. Leider sind keine Rippen auf der Liste, da keine Risikobewertung vorliegt “, sagt er Picula.
"Sicherlich können die Mitglieder des Europäischen Parlaments durch ihre Arbeit in ihren Ausschüssen auf dieses Problem hinweisen. Ich habe kürzlich in meinem Bericht an den Ausschuss für regionale Entwicklung (REGI) über Kohäsionspolitik und regionale Umweltstrategien die Bedeutung des Schutzes mariner Ökosysteme hervorgehoben im Kampf gegen den Klimawandel: "Ich denke auch, dass es notwendig ist, durch EU-Strategien wie die für die biologische Vielfalt im Jahr 2030 vor solchen Problemen zu warnen. Es gibt also Mechanismen, aber wir müssen definitiv die Maßnahmen verstärken", sagte der Kroatischer Europaabgeordneter.
Picula fügt hinzu, dass die Unterstützung für den Schutz unseres Meeresökosystems in Form des Europäischen Meeres- und Fischereifonds und des EU-Programms für Umweltschutz und Klima (LIFE) sowie von Kohäsionsfonds möglich ist.
Die Vertretung der Europäischen Kommission in Kroatien stellt fest, dass im Rahmen des EU-Rahmenprogramms für Forschung und Innovation (2021-2027) Horizon Europe mit einem Budget von 100 Mrd. EUR Forschungsprojekte wie die Erforschung des Ereignisses kofinanziert werden können von Rippen.
Die Bekämpfung des Klimawandels (35% des Haushaltsziels), die Erreichung der Ziele einer nachhaltigen Entwicklung sowie die Förderung der Wettbewerbsfähigkeit und des Wachstums in der Union sind einige der Determinanten des Programms, während exzellente Wissenschaft eine der drei Säulen ist, so die Mission .
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.06.2022, 13:36
kavarnik offline
Kroatien-Fan
 
Kroatien Fan seit: 02.06.2022
Beiträge: 2
Standard Wasserqualitaet Stand heute Juni 2022 ?

Hallo Istrienfans,

wir fahren seit 10 Jahren nach Novigrad, weiss jemand zufaellig, wie es da gerade mit den Quallen aussieht ? Danke kavarnik
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.06.2022, 05:58
Wolfram, im Istrien Forum
Wolfram offline
Admin
Interessen: Istrien - Kvarner Bucht - Nord- und Mitteldalmatische Adria
Kroatien-Profi
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: Wilhelmsfeld / Rhein-Neckar-Kreis
Beiträge: 6.047
Standard

Wir sind am 07.05.22 aus Istrien weggefahren, weder in Novigrad noch in Poreč waren Quallen zu sehen.
Danach 3 Wochen Insel Rab - keine Quallen!

- - - - -
Beste Grüße aus Wilhelmsfeld
Wolfram

Wer seine Ansicht mit anderen Waffen als denen des Geistes verteidigt,
von dem muss ich voraussetzen, dass ihm die Waffen des Geistes ausgegangen sind!

(Otto von Bismarck)

Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.06.2022, 08:20
kavarnik offline
Kroatien-Fan
 
Kroatien Fan seit: 02.06.2022
Beiträge: 2
Standard Quallen

Hallo Wolfram,
danke, aber wir fahren 5 Wochen spaeter Ende Juni und da kann die Situation sich noch aendern.

War jemand jetzt da oder hat etwas gehoert bitte ?

Es gibt einen Zeitungsartikel vom Mai in einer grossen Tageszeitung, die ueber Quallen berichtet.

https://www.idnes.cz/cestovani/kolem...lem-sveta_dohr

kavarnik
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.06.2022, 17:23
doktorgatte, im Istrien Forum
doktorgatte offline
Globaler Moderator
 
Kroatien Fan seit: 16.11.2015
Ort: Karlsfeld im Norden Münchens
Beiträge: 1.366
Standard

Aktuell "keine" Quallen in Porec (nicht mehr als sonst!)

- - - - -
LG, der Kay
Bleibts gesund!

Geändert von doktorgatte (27.06.2022 um 11:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.06.2022, 19:55
Jadran offline
Kroatien-Fan
 
Kroatien Fan seit: 12.01.2010
Ort: NRW
Beiträge: 1.110
Standard

also ich habe keine gesehen, weder in rovinj, noch auf der insel hvar.

aber es sind ja auch schon2-3 wochen vergangen.

Jadran
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.06.2022, 04:28
Lutz, im Istrien Forum
Lutz offline
Admin
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: Frankenthal/Pfalz
Beiträge: 4.884
Standard

Gleiches in Pula, in 10 Tagen vielleicht 3 gesehen.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07.06.2022, 16:53
Matthias offline
Kroatien-Fan
 
Kroatien Fan seit: 18.07.2019
Beiträge: 2
Standard

Wir waren letztes Jahr im September in Porec. Leider gab es da diese "Meerwalnüsse". Es gab Tage, da waren keine im Meer. An anderen Tagen waren es leider sehr viele. Fühlte sich dann "schleimig" oder "glitschig" an...

Bekannte von uns, die von Mai bis Juli dort waren, hatten jedoch auch keine gesehen.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 20.06.2022, 07:41
Kaya offline
Kroatien-Fan
 
Kroatien Fan seit: 13.04.2021
Ort: Herrenberg, Baden-Württemberg
Beiträge: 2
Standard Ja es hat Qualen

Hallo zusammen,
Die Frage muss ich leider mit JA ( beantworten, es hat wieder Qualen in Porec,vorallem auf der Seite von Materna..da gibt es sogar 2 Arten ... Kompassqualle ( braun mit Striche auf der Oberfläche) und Meereswalnuss..Beides glitschig aber anscheinend ungefährlich.
Ich versuche ihnen aus dem Weg zu schwimmen was bei der Meereswalnuss bei dieser Menge leider nicht möglich ist .
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.06.2022, 17:39
Claudihacki offline
Kroatien-Fan
 
Kroatien Fan seit: 25.06.2022
Beiträge: 1
Standard Meereswalnuss

Hallo, wir möchten vielleicht in 2 Wochen wieder ins Valamar Isabella, leider waren da letztes Jahr ganz viele von diesen Meereswalnüssen. Haben sie die jetzt gerade auch, weiß das zufällig jemand.
Danke schon mal 😊
LG Claudia
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 25.06.2022, 18:23
Sarajevo online
Kroatien-Fan
 
Kroatien Fan seit: 10.06.2015
Ort: Bayern
Beiträge: 465
Standard

Hallo, waren bis heute 1 Woche in Porec, Strand Materada. Haben in der ganzen Zeit nur 1 Meereswalnuss am Strand gesehen. An einem Tag Abends waren 6 Kompassquallen Durchmesser ca.20 Zentimeter am Strand von Spadici zu sehen. Wie es direkt auf Sveti Nicola ausschaut kann ich dir nicht sagen.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 27.06.2022, 19:14
Lutz, im Istrien Forum
Lutz offline
Admin
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: Frankenthal/Pfalz
Beiträge: 4.884
Standard

Aktuell Raum Pula keine Quallen.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 27.06.2022, 19:29
Jadran offline
Kroatien-Fan
 
Kroatien Fan seit: 12.01.2010
Ort: NRW
Beiträge: 1.110
Standard

also in rovinj waren die in der zeit vom 19-25.06.2022schon. die sollen richtig auf der haut brennen.


jadran
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 28.06.2022, 09:26
Lutz, im Istrien Forum
Lutz offline
Admin
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: Frankenthal/Pfalz
Beiträge: 4.884
Standard

In Rovinj stören sie mich nicht
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag in Istrien Live
Quallen Invasion Lutz Kroatien: Neues - Interessantes - Sonstiges 1 07.02.2021 10:43
Quallen in Kroatien Konni Urlauberthemen - Antworten auf brennende Fragen 1 06.10.2013 16:00
Quallen bei Valalta? Wolfram FKK Naturist Camp Valalta - Neuigkeiten - Smalltalk 3 19.06.2012 11:39

Uhrzeit auf Istrien Live in WEZ +1. Es ist jetzt 04:14 Uhr.



Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.©
Wir haben etwas gegen Aerosole: iCovir UVC Luftreiniger - Aerosole, Corona Viren, Covid-19