➤ Istrien Live - DAS Istrienforum
Tipp - Videomaut:
A10 Tauern Autobahn
Karawankentunnel A-SLO
Formular Enter Croatia

Notruf Polizei: +385 192
Notruf Feuerwehr: +385 193

Zurück   ➤ Istrien Live - DAS Istrienforum > Wichtige Infos für Kroatien Urlauber, Anreise und Wetter > Kroatien: Neues - Interessantes - Sonstiges

Hinweise

Kroatien: Neues - Interessantes - Sonstiges
Allgemeines Wissen und Infos über Kroatien und den Nachbarländern

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 21.02.2013, 18:42
Konni, im Istrien Forum
Konni online
Super-Moderatorin
Interessen: Istrien - Dalmatien - Geschichte und Mythen
Kroatien-Profi
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: im schönen (sym)badischen Odenwald
Beiträge: 6.748
Standard Slowenien will Kroatien-Beitritt nicht behindern

Slowenien will Kroatien-Beitritt nicht behindern


Die Regierungschefs beider Nachbarländer wollen den langjährigen Bankenstreit bei einem Treffen im März endgültig lösen. Slowenien droht seit Langem, den für den 1. Juli geplanten EU-Beitritt Kroatiens zu blockieren.

Ljubljana/Zagreb/Wien/Ag. Der Termin ist längst fix: Kroatien soll am 1. Juli der EU beitreten. Daran will auch Slowenien nichts mehr ändern, obwohl die beiden Nachbarländer seit geraumer Zeit in einen Streit um alte Sparguthaben der früheren slowenischen Ljubljanska Banka verstrickt sind. Nun will sich der slowenische Premier Janez Jansa am 10. März mit seinem kroatischen Kollegen Zoran Milanovic treffen, um den Konflikt endgültig beizulegen.

Auch die Chefs aller slowenischen Parlamentsparteien sind sich darüber einig, dass mit einer Lösung des langjährigen Bankenstreits um die kroatischen Sparer bei der bankrottgegangenen slowenischen Bank sämtliche Bedingungen für eine Ratifizierung gegeben seien. Für die Ratifizierung des Beitrittsvertrags ist im slowenischen Parlament eine Zweidrittelmehrheit erforderlich. Auch Präsident Borut Pahor bezeichnete den Beschluss als eine „extrem wichtige“ Entscheidung: „Die Freunde kann man sich aussuchen, die Nachbarn aber nicht. Wenn man Freunde zu Nachbarn hat, ist das eine große Leistung jeder Außenpolitik“, so Pahor.


700 Millionen Euro Forderungen

Bei dem Bankenstreit geht es um kroatische Forderungen in Höhe von umgerechnet 700 Millionen Euro samt Zinsen. Slowenien droht seit Langem, den für den 1. Juli geplanten EU-Beitritt Kroatiens zu blockieren, sollte Zagreb seine Forderungen nicht zurückschrauben. Die Außenminister beider Länder haben sich indes bereits auf eine vorläufige Lösung im Bankenstreit verständigt. Bei einem Treffen am 19. Februar wollen sie diese konkretisieren.

Quelle: "Die Presse", Print-Ausgabe

- - - - -

Herzliche Grüße aus dem (sym)badischen Odenwald

Konni



MEER GEHT IMMER!

U SRSU NOSIM MORE


Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag in Istrien Live
Slowenien: Kleben genügt NICHT! Lutz Anreise nach Kroatien 3 23.12.2013 12:01
Außenspiegel zum EU-Beitritt Kroatiens: "Es wird nicht einfach" Konni Kroatien: Neues - Interessantes - Sonstiges 0 29.06.2013 19:24
EU-Beitritt: Kroatien nominiert EU-Kommissar Konni Kroatien: Neues - Interessantes - Sonstiges 0 26.04.2013 18:25
EU-Beitritt: Sloweniens Versöhnung mit Kroatien Konni Kroatien: Neues - Interessantes - Sonstiges 0 05.04.2013 16:37
Kroatien: Ernüchterung vor EU-Beitritt Konni Kroatien: Neues - Interessantes - Sonstiges 0 07.01.2013 14:30

Uhrzeit auf Istrien Live in WEZ +1. Es ist jetzt 16:03 Uhr.



Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.©
Wir haben etwas gegen Aerosole: iCovir UVC Luftreiniger - Aerosole, Corona Viren, Covid-19