Hallo, Du hast Fragen oder suchst Infos über Istrien?
Unsere Mitglieder helfen Dir gerne, einfach kostenlos anmelden
  ACHTUNG: Super Angebot nur für Foren-Mitglieder
3 % Rabatt bei Unterkünften über Booking.com jetzt buchen & sparen
 
Willkommen im Forum Istrien Live
      
Bewertung unserer User:
Istrien Live Bewertung:
4.8 / 5 (21269 Votes)

  #1  
Alt 23.02.2015, 22:14
leafina offline
Kroatien-Fan
 
Kroatien Fan seit: 04.01.2014
Ort: München/Ammersee
Beiträge: 83
Standard Ausflug nach Zavrsje

Unser heutiger kurzer Ausflug führt uns mal wieder in das Landesinnere, genauer gesagt nach Zavrsje (Piemonte), in 240 Meter Höhe oberhalb der Mirna traumhaft gelegen.

Dazu möchten wir alle Foris, die Lust auf ein etwas anderes Istrien haben, herzlich einladen!

Leider war das Wetter eher bescheiden, was schade ist, denn von den kleinen Sträßchen (mit jeder Menge "Tornanti") aus genießt man herrliche Aus- und Weitblicke.

Gleich für Euch vorab: das Dörfchen ist sehr, sehr morbide, fast alle alten Steinhäuser stehen leer.

Kaum mehr vorstellbar, dass hier noch vor circa 60 Jahren das vitale Leben tobte: Vier Kneipen, zwei Schneider, zwei Lebensmittelgeschäfte, Schumacher, Post, Kiosk, Pfarramt und ein italienischer Kulturkreis!!

Es gab sogar einen Bahnhof, an dem bis 1935 die Schmalspurbahn "Parenzana" (von Triest aus)hielt. Nichts von alledem ist heute erhalten. Doch was war passiert??

Dazu schauen wir (keine Bange, nur kurz!!) in die Geschichte des Ortes (und Istriens). Während der Römerzeit (ja, so weit reichen die Wurzeln zurück!!) gab es in Piemonte eine Festung.
Noch heute zeugen die Grabsteine an der Rückwand der alten Kirche und die kleine "Römerstraße" (Romanicka) von dieser Zeit.

1102 machte der Markgraf von Istrien das Dorf zum Geschenk für den Patriarchen von Aquileia. Der wiederum verschacherte den Ort an deutsch-österreichische Adelige. Dann kam der Ort zu den Herren von Duino, wurde 1412 von den Truppen des Ungarnkönigs überfallen und anschließend von den Venezianern besetzt.

1530 kaufte ein gewisser Signore Contarini (alte venezianische Familie) den gesamten Ort (!!) für 3750 Dukaten von Venedig.

Endlich genoss der Ort etwas Ruhe, denn die Contarinis, eine sehr reiche, sehr abgesehen und sehr mächtige venezianische Adelsfamilie, hielten den Besitz bis ins 19.Jh.

Doch dann kam - nach diversen Kriegswirrungen - Istrien unter jugoslawische Kontrolle. Die italienischstämmigen Einwohner wurden vor die Wahl gestellt: entweder sie wurden Bürger des kommunistischen Jugoslawiens (also auch mit kroatischer Sprache), oder sie mussten ihre Heimat sofort verlassen.

Fast alle Peimonter entschieden sich für die zweite Lösung. Zu groß war die Angst und wahrscheinlich auch der schier unerträgliche Druck, der von der Obrigkeit ausgeübt wurde. Einige junge italienische Bewohner wurden 1949 sogar von einer kommunistischen Organisation niedergemetzelt!!

Das schlichte Sammelgrab und eine kleine Gedenkstätte befindet sich auf dem nahe dem Ort liegenden Friedhof Sv. Andrije (S.Andrea). Sicherlich für uns heute alles nicht nachvollziehbar. Was hätten wir gemacht?? Wie hätten wir uns entschieden??Vielleicht kann man sich aber etwas vorstellen, dass ein Leben in der alten Heimat nicht mehr möglich war!!

Zurück geblieben ist daher nun diese "Geisterstadt" mit ihren uralten Mauern, die unzählige Geschichten erzählen und eingestürzten Häusern mit ebenfalls unzähligen einzelnen Schicksalen.

Die alte Kirche "Muttergottes zum Rosenkranz" mit ihrem weit sichtbaren "schiefen Turm" (40cm Schräglage) steht am höchsten Punkt des Dorfes und ist geschlossen, da einsturzgefährdet. Völlig unklar ist, wohin die ganzen wertvollen historischen Kirchenschätze gekommen sind... Alles einfach nur sehr tragisch!!

An dem einzigen noch be- und vor allem stehenden Stadttor könnt Ihr übrigens (neben dem Steinrelief von Adam und Eva) das Wappen der besagten Familie Contarini entdecken.

Die vielen kleinen Wasserläufe um den damals wohlhabenden Ort zogen wiederum florierende Ölmühlen an. Eine, leider sehr verfallene, ist vor dem Ort samt eigener Quelle noch zu "bewundern".

Nachdenklich fahren wir wieder nach Hause, noch kurz (im Februar darf man das noch..) durch den Parenzana-Tunnel bei Grosnijan (in dem früher wegen des hervorragenden Klimas auch Pilze gezüchtet wurden).

Wir sind mal wieder sehr dankbar, in der heutigen Zeit leben zu dürfen!
So, das wars von heute! Bis zum nächsten Mal - herzliche Grüße an alle Foris!!

P.S. Die Fotos sind diesmal nicht so direkt erste Sahne.., da es zum einen genieselt hat und ich zum anderen nicht meine große Nikon, sondern "nur" meine kleine Digi mithatte. Mea culpa!!
Ach ja, und noch was: irgend wie bekomme ich das mit den Bildunterschriften nicht hin. Aber ich denke, wenn man den Text gelesen hat, kann man auch die Fotos zuordnen. Sonst gerne mich einfach fragen-ich freu mich!!
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN4108.jpg
Hits:	196
Größe:	59,4 KB
ID:	6901 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN4111.jpg
Hits:	195
Größe:	68,5 KB
ID:	6902 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN4113.jpg
Hits:	193
Größe:	72,5 KB
ID:	6903 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN4116.jpg
Hits:	192
Größe:	46,1 KB
ID:	6904 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN4118.jpg
Hits:	189
Größe:	73,6 KB
ID:	6905 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN4123.jpg
Hits:	27
Größe:	58,3 KB
ID:	6906 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN4128.jpg
Hits:	25
Größe:	49,3 KB
ID:	6907 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN4133.jpg
Hits:	26
Größe:	88,8 KB
ID:	6908 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN4140.jpg
Hits:	26
Größe:	41,3 KB
ID:	6909 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN4148.jpg
Hits:	25
Größe:	37,8 KB
ID:	6910 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN4149.jpg
Hits:	25
Größe:	61,4 KB
ID:	6911 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN4151.jpg
Hits:	26
Größe:	62,0 KB
ID:	6912 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN4154.jpg
Hits:	25
Größe:	49,8 KB
ID:	6913 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN4157.jpg
Hits:	25
Größe:	91,8 KB
ID:	6914 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN4162.jpg
Hits:	26
Größe:	44,3 KB
ID:	6915 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN4165.jpg
Hits:	31
Größe:	44,4 KB
ID:	6916
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.02.2015, 22:19
Lutz, im Istrien Forum
Lutz online
Admin
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: Frankenthal/Pfalz
Beiträge: 3.647
Standard

Wir kommen jetzt schon seit zig Jahren nach Istrien, mehrfach im Jahr, aber immer wieder gibt es etwas Neues. Mal sehen on wir es schaffen euere Tour nach zu machen, interessant wirds bestimmt!

Übrigens finde ich die zahllosen kleinen Kapellen, oft mit uralten Fresken und die Friedhöfe immer wieder anziehend. Kaum ein Touri beschäftigt sich damit.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.02.2015, 14:14
leafina offline
Kroatien-Fan
 
Kroatien Fan seit: 04.01.2014
Ort: München/Ammersee
Beiträge: 83
Standard Sehenswürdigkeiten im Landesinneren

Hallo Lutz,
ja, es ist wirklich schade, das viele historische Denkmäler einfach so vergammeln. Manchmal habe ich den Eindruck, dass die Einheimischen ihre Kunstwerke nicht schätzen können. Und wo die EU-Gelder vom "Tourismus-Projekt" hinfließen will ich wirklich nicht wissen....auf jeden Fall nicht in die dringend notwendige Renovierung vieler Kunstschätze!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.02.2015, 17:08
Konni, im Istrien Forum
Konni offline
Moderatorin
Interessen: Istrien, Geschichte und Mythen
 
Kroatien Fan seit: 01.12.2009
Ort: im schönen (sym)badischen Odenwald
Beiträge: 4.963
Standard

Hallo leafina,

sehr schöner Bericht über Završje. Wir waren im Frühjahr 2013 auch schon dort und haben uns ebenfalls sehr gewundert, dass alles so zerfallen ist - wirklich schade. Einige Häuser waren aber auch schon restauriert und sahen gut aus, jedoch die meisten Gebäuden sind nur noch Ruinen.



Hier kannst du unsere Ortsbeschreibung lesen und unten ist der Link zur Ortsbegehung.

Tja man sieht, es gibt doch noch einige Orte in Istrien, die noch nicht so überlaufen sind, weil die wenigsten Touristen diese kennen (zum Glück).

Viele Grüße

- - - - -
Grüße aus dem schönen Odenwald
Konni






MEER GEHT IMMER!
Könnte man das Meer einpacken und mitnehmen, hätte ich die Adria schon längst bei mir Zuhause!



Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.02.2015, 18:56
leafina offline
Kroatien-Fan
 
Kroatien Fan seit: 04.01.2014
Ort: München/Ammersee
Beiträge: 83
Standard Danke an Konni!

Hallo Konni, hab es vorhin auch gesehen, dass Ihr schon einen sehr, sehr schönen Bericht über den Geisterort geschrieben habt....
Irgendwie hat der Ort eine seltsame Ausstrahlung, fast schon etwas deprimierendes an sich....
Ach ja, ich habe an Euch beide noch eine gaaanz große Bitte! Ihr wolltet doch im März oder Mai (??) zu den Plitwitzer-Seen reisen. Das möchten wir auch schon lange, wissen nur leider nicht, ob man da einen Hund mitnehmen darf. Ob Ihr wohl so lieb sein könntet, dort vor Ort das zu erkundigen und unskurz Bescheid geben. Als Honorar gibt es für Euch von uns Cappucino in Spadici...
Herzlichen Dank und beste Grüße aus derzeit Porec senden Euch Heide und Wolfram
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag in Istrien Live
Zavrsje Konni Ortsinfos Landesinnere 0 06.04.2013 16:48
Ausflug nach Hum, Kotli und Roč Wolfram Bildershows 0 08.10.2012 15:10
Ausflug nach Bale Wolfram Bildershows 0 01.10.2012 15:06
Ausflug nach Draguć Wolfram Bildershows 1 26.09.2012 22:37
Ausflug von Veli Lošinj nach Rab Wolfram Bildershows 0 30.01.2011 17:02



Uhrzeit auf Istrien Live in WEZ +2. Es ist jetzt 22:58 Uhr.



Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.©